Erich Kästner: Prost Onkel Erich Tickets - Stuttgart, Theaterhaus - T2

Event-Datum
Samstag, den 22. Dezember 2018
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Siemensstr. 11,
70469 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: sagas GmbH (Kontakt)

Rollstuhlplätze sind nur über das Theaterhaus Stuttgart buchbar.

Ermäßigte Karten gibt es für bestimmte Veranstaltungen (siehe Programm) gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für: Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose.

Bitte beachten Sie, dass nicht für jede Veranstaltung Ermäßigungen möglich sind.

Im Theaterhaus ist kein Umtausch von Normalpreiskarten in ermäßigte Karten möglich!
Ticketpreise
ab 31,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Walter Sittler

Aktuelle Programme

Szenerische Lesung aus ,,Alte Liebe''
Lesung mit Mariele Millowitsch


Walter Sittler spielt Erich Kästner: Als ich ein kleiner Junge war 
Es sind nachdenkliche Erinnerungen an das Leben eines kleinen Jungen, der den Launen eines verrückten Jahrhunderts mit kindlicher Gradlinigkeit und voller Lebensfreude entgegen getreten ist. Und man ist verwirrt: so vieles hat sich geändert im Verlauf der letzten hundert Jahre – und fast alles ist gleich geblieben! Nach über 200 Vorstellungen zählt das Stück zu den erfolgreichsten Theaterprogrammen der letzten vier Jahre. Und noch immer steht es auf dem Spielplan. Walter Sittler, Martin Mühleis und Libor Sima wurden für die Produktion im Jahr 2009 mit dem renommierten Erich-Kästner-Literatur-Preis ausgezeichnet. 


(Quelle Text: www.theaterhaus-stuttgart.com) 

Walter Sittler spielt Erich Kästner: Prost, Onkel Erich
„Nur wer erwachsen wird, und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.“ (Erich Kästner) Aus dem kleinen Jungen ist ein junger Mann geworden. Man schreibt das Jahr 1919. Der 1. Weltkrieg ist verloren - und schon hat die Politik die Menschen wieder an der Gurgel. Nahrungsmittel werden knapp, Kohlen fehlen, die Deutschen hungern und frieren. Erich Kästner ist von Dresden nach Leipzig gezogen und hat begonnen zu studieren. Dort, wo die erfolgreiche Produktion „Als ich ein kleiner Junge war“ endet, beginnt der zweite Teil der Geschichte: Walter Sittler erzählt, im Ensemble mit den sechs Musikern unter der Leitung Libor Simas, die Lebensgeschichte Erich Kästners weiter.

Gemeinsam begeben sich die sieben Protagonisten auf einen Streifzug durch das Leben eines Moralisten, porträtierten einen „konsequenten deutschen Poeten“ (Hermann Kesten) - in Gedichten, Briefen und Kurzgeschichten. Sie erzählen vom Rausch Berlins in den Zwanziger Jahren – und vom Kater, der darauf folgte. Und sie beschreiben die Liebe, die Kästner zeitlebens zu seiner Mutter verband. Und so zählen die Erinnerungen Erich Kästners an gemeinsam mit seinen Eltern verbrachte Weihnachtsabende zu den Höhepunkten dieses bewegenden Stücks - mal melancholisch, manchmal ernst, immer aber mit viel Herz und Humor.

(Quelle Text: www.theaterhaus-stuttgart.com)

Über Walter

Sittler Walter Sittler, 1952 in Chicago geboren, kam mit seiner Familie 1958 nach Deutschland. Nachdem er sich für Medizin, Krankenpflege und auch das Soldatenleben interessierte, begann seine Leideschaft für die Schauspielerei durch einen Besuch der Schauspielschule Falckenberg. Dort beendete er sein Studium und arbeitete ab 1988 am Staatstheater Stuttgart. Seit 2006 ist Sittler mit seinem Soloprogramm Als ich ein kleiner Junge war unterwegs. Große Bekanntheit erlangte Walter Sittler allerdings durch seine Rolle in der Fernsehserie Nikola und girl friends.
Bild: Theaterhaus Stuttgart

Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der innovativsten Kulturprojekte Europas mit einer einmaligen Mischung aus Kunst, Sport und Sozialmanagement. Der neue Typus einer theatralischen Institution.

Seit der Einweihung des neuen Hauses im März 2003 haben die Besucherzahlen die kühnsten Erwartungen übertroffen. Überzeugen Sie sich doch selbst. (Foto: theaterhaus.com)

Theaterhaus - T2, Stuttgart