Bild: Erwin Ditzner
Tickets für Erwin Ditzner's Carte Blanche. Karten jetzt im Vorverkauf sichern.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Der Begriff „umtriebig“ ist womöglich eine Untertreibung, wenn man an Erwin Ditzner denkt. Was der Mann in den letzten 20 Jahren so alles getrieben hat, mit wem er zusammen auf der Bühne stand und in wie vielen Formationen er seine Schlägel im Spiel hatte, lässt sich nur schwer überblicken. Weshalb er eben auch der perfekte Kandidat für die Carte Blanche bei Enjoy Jazz ist: Seit einigen Jahren darf sich Ditzner für einen Festival-Abend die Band seiner Wahl zusammenstellen. Denn manchmal ist, dank Rainer Kern, das Leben eben doch ein Wunschkonzert. Zuletzt gruppierten sich Alexander von Schlippenbach, Nils Wogram und Sebastian Gramss um Ditzners minimalistisches Drumset; dieses Jahr werden ihm wiederum sein Wegbegleiter Sebastian Gramss am Bass und, das die Überraschung, Ingrid Laubrock am Saxophon zur Seite stehen. Die SWR-Jazzpreisträgerin 2009 gehört zu den eigenwilligsten und facettenreichsten Stimmen ihrer Generation; sie hatte zusammen mit der Sängerin Monica Vasconcelos die an brasilianischen Traditionen orientierte Band Nois 4 am Start, war Teil des Londoner Musikerkollektivs F-ire, spielte mit so unterschiedlichen Musikern wie Kenny Wheeler, Evan Parker, Billy Cobham, Anthony Braxton oder Jean Toussaint. Wie immer wird das Zusammentreffen der Musiker auf der Mannheimer Bühne ein Experiment sein: keine Proben, wenige Absprachen. Die Grundlage für den Abend, so viel sei verraten, wird Erwin Ditzners Soloplatte „Elements“ sein, über deren Grooves und Stimmungen das Trio improvisieren wird.
 
Ingrid Laubrock: sax
Sebastian Gramss: b
Erwin Ditzner: drums