Bild: Estampie
Estampie Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Estampie im Rahmen der Veranstaltungen 2017. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Estampie im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

ESTAMPIE | Deutschland
»Gaude gloriosa«
Geistliche und polyphone Musik des Mittelalters.
Das Konzert vor Ostern.

Die Musiker:
SIGRID HAUSEN Gesang | Flöten
SARAH M. NEWMAN Gesang | Fidel
MICHAEL POPP Bouzouki | Ud | Dilruba | Tar | Fidel | Saz | Gesang

"Selten war ein Ensemble so voller Energie, Ausdruckskraft und Wärme, zugleich zugänglicher und emotionaler, ohne dabei an Virtuosität zu verlieren."
Zillo Musikmagazin


ESTAMPIE widmet sich der geistlichen Musik des Mittelalters, in deren Zentrum die „vox humana“ steht, die Stimme, durch die – zeitgenössischer Vorstellung zufolge – die menschliche Seele zu vernehmen ist.
Um sie herum gruppieren sich Fidel, Harfe, Laute und Flöte und tragen zum ungeheueren Facettenreichtum der mittelalterlichen Musik bei.
Die Arrangements sind sparsam und feinfühlig, die Stimmen der Sängerinnen und Sänger entfalten sich im sakralen Raum. Schlichte einstimmige Choral-Melodien, kunstvolle Mehrstimmigkeit und mitreißende Chorgesänge der Volksfrömmigkeit ergeben ein facettenreiches Bild dieser mystischen Epoche.

Mit diesem Programm folgt ESTAMPIE der Überzeugung, dass Ursprünglichkeit und Klarheit der mittelalterlichen Musik ihre Größe und Tiefe erfahrbar macht und dem Zuhörer ein intensives Erlebnis ermöglicht.

„Estampie fordert die Zuhörer auf, sich einer Musik zu öffnen, die mit Worten kaum zu beschreiben ist. Klänge aus einer anderen Zeit, einer anderen Welt, und doch neu.“
Bingener Zeitung

Wenige Tage vor dem Osterfest erklingt ihre Musik als ein Würdigung des Menschlichen, des Geistigen und des Spirituellen.

Das Ensemble ESTAMPIE wurde bereits 1985 gegründet von Sigrid Hausen, Michael Popp und Ernst Schwindl gegründet. Zahlreiche Konzerttourneen im In- und Ausland machten die Musiker international bekannt. In dieser Zeit erschienen mehr als ein Dutzend CD-Veröffentlichungen. Kooperationen verband sie mit Musikern aus Persien, Indien, der Mongolei u.a. Gemeinsam mit spanischen und marokkanischen Musikern verbanden sie sich zum gefeierten El-Andaluz-Projet.
Unter dem Titel „Amor Lontano“ veröffentlichten die Musiker 2016 ihre aktuelle CD..


Einige Gedanken der Musiker:

"Das lange Zusammenwirken in einem Ensemble ist in unserer von Wandel gezeichneten Zeit eine glücksbringende Erfahrung. Die ständige Neugier, die musikalische Reiselust in ferne Zeiten, Athmosphären und Gegenden lässt immer neue Klänge entstehen und öffnet Ohren und Herzen unserer Zuhörer. Mir als Sängerin ist besonders wichtig, diese scheinbar alten Melodien durch eine natürliche und zugleich intensive Interpretation in die Jetztzeit zu transformieren. Mein Lieblingsdichter J.L.Borges schreibt: Dank will ich sagen für die Musik, mysteriöse Gestalt der Zeit."
Sigrid Hausen

"Wer hätte damals geahnt, dass diese Gruppe, als sie in einer verschneiten Novembernacht während eines Spazierganges durch den Münchner Waldfriedhof gegründet wurde, Jahrzehnte überdauern würde. Das tut sie, weil sie neue Impulse setzt, außergewöhnlich kreativ ist und damit nicht nur sich selbst, sondern dem ganzen Spektrum der Alten Musik immer wieder neues Leben einhaucht."
Michael Popp

"Was mich schon immer an Estampie fasziniert ist das Musizieren ohne dogmatische Einschränkungen. Diese Musik darf atmen und lebt durch den Geist und die Kreativität der beteiligten Musiker, das Ergebnis ist für sich original und einzigartig. Als Musikerin war das immer mein Ziel und ich geniesse die Zusammenarbeit mit den inspirierten und inspirierenden Kollegen."
Sarah M. Newman


P R E S S E

„Estampie fordern die Zuhörer auf, sich einer Musik zu öffnen, die mit Worten kaum zu beschreiben ist. Klänge aus einer anderen Zeit, einer anderen Welt – und doch neu.“
Bingener Zeitung

„Das ist Mittelalter bis zur Extase.“
Frankfurter Allgemeine

Presse zu anderen Programme:

„Eine bewegende Huldigung ans Leben und an die Liebe, getragen von der Dynamik und dem rhythmischen Schwung der Instrumentalisten, die ein schillerndes Klangfeuer entfachen. Ein elysisches Erlebnis früher world music aus alter Zeit.“
Mittelbayrische Zeitung

„Estampie entdecken den geheimen Zauber Skandinaviens nicht nur wieder – sie erschaffen ihn neu. Im doppelten Sinne ist das sagenhaft!“
Miroque Magazine

„Zwischen gleißender Mittsommernacht und winterlicher Finsternis.“
Sonic Seducer