FARM DER TIERE - Live-Film-Inszenierung von Klaus Gehre nach George Orwell Tickets - Erlangen, Markgrafentheater

Event-Datum
Mittwoch, den 10. Juli 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Theaterplatz 2,
91054 Erlangen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: das theater erlangen (Kontakt)

Bitte halten Sie den Ermäßigungsnachweis beim Einlass bereit und zeigen diesen unaufgefordert unserem Servicepersonal!

Ermäßigte Eintrittspreise gelten für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Berufsausbildungsförderung und Personen im Freiwilligen Sozialen / Ökologischen / Kulturellen Jahr (jeweils bis zum vollendeten 30. Lebensjahr), Inhaber des ErlangenPass, Empfänger der Grundsicherung und von ALG II, Asylbewerber sowie Schwerbehinderte (ab 50 % GdB) und deren Begleitung, sofern dies im Schwerbehindertenausweis entsprechend gekennzeichnet ist. Es kann jeweils nur eine...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 7,50 EUR bis 30,60 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Farm der Tiere - Das Theater Erlangen
Die Tiere haben es satt, ausgebeutet und geschunden zu werden. Eine Vision des Ebers Old Major weckt ihren Glauben an die Rebellion und an ein friedliches, selbstbestimmtes Bewirtschaften der Farm. Sie vertreiben ihren Bauern und sind fortan ihre eigenen Herren. Die Sieben Gebote des Animalismus regeln ihr Zusammenleben, darunter das wichtigste: „Alle Tiere sind gleich.“ Aber Demokratie kann anstrengend sein. Die klugen Schweine nutzen dies zu ihrem Vorteil, allen voran der Eber Napoleon. Bald schon werden die Regeln durch Einschränkungen aufgeweicht. Irgendwann gibt es Tote. Und irgendwann werden die Sieben Gebote ersetzt durch ein einziges: „Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher.“ Die dystopische Fabel kritisierte den Stalinismus, lässt sich aber als Warnung vor sämtlichen totalitären Tendenzen deuten. Dafür benötigte Positionen haben bei Orwell ihre tierischen Vertreter: Opportunisten, Duckmäuser, Populisten und Jasager geben sich ein Stelldichein, bis Tier und Mensch nicht mehr zu unterscheiden sind.

(Quelle Text: theater-erlangen.de)
Bild: Markgrafentheater Erlangen

Das Theater Erlangen vereint drei Spielstätten, in denen ein vielseitiges Programm geboten wird - vom großen Klassiker bis hin zum zeitgenössischen Stück. Der barocke Kern bildet das Markgrafentheater. Er begeistert nach wie vor: So wurde das Markgrafentheater als Kulisse in der internationalen Historienverfilmung Farinelli (1994) von Gérard Corbiau genutzt. Zuletzt wurde 1999 der Zuschauerraum behutsam restauriert.
(Quelle/Foto: theater-erlangen.de)