FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

FÜR DICH - Vorpremiere Tickets - Berlin, TD Berlin

Event-Datum
Freitag, den 05. November 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Klosterstraße 44,
10179 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: TD Berlin (Kontakt)

BUCHUNGSHINWEISE / CORONA

Mit dem Kauf eines Tickets erklären Sie sich mit den Hygienemaßnahmen und AGBs einverstanden, wie wir sie auf unserer Webseite veröffentlicht haben.

ERMÄSSIGTE Preise für Arbeitslose, Schwerbehinderte, Rentner, Studenten & Schüler bis 30 Jahre, Buftis und Mitglieder des LAFT. Bitte Ausweis beim Einlass vorzeigen.

ERMÄSSIGTE Print@Home-Tickets bitte bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung AN DER ABENDKASSE validieren, SONST VERLIEREN SIE IHRE GÜLTIGKEIT!

BITTE BEACHTEN: Zur Zeit ist leider kein barrierefreier...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 9,90 EUR bis 16,50 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen

FÜR DICH - Vorpremiere

Bild: FÜR DICH - Vorpremiere
*Vorpremiere mit Publikumsgespräch

„Für Dich“ hieß die Frauenzeitschrift in der DDR, die das Bild der schönen, sanften Frau um einen Aspekt erweiterte: den der arbeitenden Frau, die gesellschaftlich ihren „Mann“ stand. Für den Aufbau des Sozialismus wurden schließlich alle Hände gebraucht.

Was den DDR-Funktionären als ein Zeichen gelebter Gleichberechtigung von Frauen galt, hatte für die Kinder oft verheerende Folgen. Tausende Babys und Kleinkinder wuchsen in Wochenheimen auf. Montagfrüh brachten die Eltern sie in die Krippe und holten sie am Freitagnachmittag wieder ab. Das in diesem Film dokumentierte Theaterstück gibt den Kindern von damals, heute zwischen 40 und 60 Jahre alt, erstmals eine Stimme.

Zwei Frauen beleuchten ihre Vergangenheit in der DDR und wie jene von Funktionären und sozialistischen Idealen geprägte Gleichberechtigung sich emotional auf die Betroffenen auswirkte. Amina Gusner verdichtet eigene Texte, Erinnerungen und Interview-O-Töne zu einem vielschichtigen Skript. Wie wirkt sich diese spezifische Erfahrung von Einsamkeit jener (Ost-) Kindheiten auf heutige Erwachsene und deren Kinder aus?

Diese erste künstlerische Auseinandersetzung mit dem wichtigen Aspekt ostdeutscher Vergangenheit wird als filmische Version erst- und einmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

MIT Franziska Kleinert / Ines Schiller TEXT/REGIE Amina Gusner MUSIK Khan (Can Oral) AUSSTATTUNG Inken Gusner KAMERA Max Miller TON/SOUNDDESIGN Adel Gamehdar PRODUKTION Amina und Inken Gusner GEFÖRDERT vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von #takeAction und TD