Fabian Müller - Werke von Brahms, Beethoven & Schubert Tickets - Kempen, Paterskirche - im Kulturforum Franziskanerkloster

Event-Datum
Donnerstag, den 20. Dezember 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Burgstr. 19,
47906 Kempen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Kempen (Kontakt)

Eine Ermäßigung erhalten Personen unter 18 Jahren, Schüler, Auszubildende, Studenten, Inhaber des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses", Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Wenn Schwerbehinderte auf fremde Hilfe angewiesen sind, erhält auch die Begleitperson diese Ermäßigung. Personen unter 18 Jahren, für die Leistungen nach SGB II oder SGB XII gewährt werden, erhalten bei Vorlage des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses" eine weitere Ermäßigung um 50% auf die ursprünglich für Kinder und Jugendliche vorgesehenen...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 11,45 EUR bis 20,25 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Fabian Müller
Donnerstag, 20. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Fabian Müller | Klavier

Brahms: Balladen op. 10
Beethoven: Bagatellen op. 33
Schubert: Sonate c-moll D 958

20. Dezember 2018,
Donnerstag / 20:00 Uhr
Paterskirche
Abo Klavier extra
Von den drei letzten, großen, kurz vor Schuberts Tod entstandenen Klaviersonaten fehlte uns nur noch diese, die c-moll-Sonate D 958. Die vorletzte, A-Dur D 959, spielte im Mai 2018 Alexander Krichel, und die allerletzte, B-Dur 960, im Herbst 2015 Christian Zacharias.
Nun also Fabian Müller (*1990), der 2017 für großes Aufsehen beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München sorgte, als er nicht nur den 2. Preis in der Gesamtwertung belegte, sondern auch den Publikumspreis und drei weitere Zusatzpreise erhielt. Die Süddeutsche Zeitung kommentierte seine Wettbewerbs-Interpretation des dritten Beethoven-Klavierkonzerts: „Eminent klar, durchsichtig, spannungsvoll in jeder Phrase und in jedem Ton war das musiziert. So kontrolliert und rund im Anschlag, aber immer mit feinem Ausdruck und Sinn für Struktur und Spannungsverläufe zu spielen, ist ein Glücksfall.“ Bereits 2013 machte Fabian Müller erstmals von sich Reden, als er beim Internationalen Busoni-Klavierwettbewerb in Bozen u.a. mit dem Internationalen Pressepreis ausgezeichnet wurde.
Nach diesen Wettbewerbserfolgen nahm seine Laufbahn einen geradezu stürmischen Verlauf. Auftritte z.B. mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem WDR Sinfonieorchester Köln, und bei bedeutenden Festivals wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, beim Heidelberger Frühling und beim Klavier-Festival Ruhr markieren eine großartige Entwicklung. Auch international geht es gut los: Im Frühjahr 2018 gab er sein Debüt in der New Yorker Carnegie Hall.
Neben der Konzerttätigkeit engagiert sich Fabian Müller auch im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Beim Education Projekt des Klavier-Festivals Ruhr arbeitet er jedes Jahr mit über 300 Kindern zusammen, die sich auf schöpferische Weise mit moderner Musik auseinandersetzen. Dieses Projekt wurde 2014 mit dem „Junge Ohren Preis“ ausgezeichnet. Des Weiteren gibt er häufig Moderationskonzerte, bei denen er die Musik dem Publikum auf anschauliche Weise näherbringt. 2015 erhielt er dafür den 1. Preis beim Wettbewerb Ton und Erklärung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft.