Bild: Face in und Let’s Talk About Dis - tanzhaus nrwBild: Face in und Let’s Talk About Dis - tanzhaus nrw
Jetzt Tickets für Aufführungen von Face In & Let’s Talk About Dis im Vorverkauf sichern und 2018 live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Face in und Let’s Talk About Dis - tanzhaus nrw im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

Candoco Dance Company / Yasmeen Godder & Hetain Patel

„Face In“ & „Let’s Talk About Dis“ Dt. Erstaufführung

Fr 25.05. 20:00 + Sa 26.05. 20:00

Für die in London ansässige Candoco Dance Company, in der Tänzer*innen mit und ohne Behinderung zusammenarbeiten, kreierten die Choreografin Yasmeen Godder sowie der bildende Künstler Hetain Patel ein Doppelprogramm. „Face In“ von Yasmeen Godder ist eine Ode an die Imagination, die mit verstörenden Bildern und überbordendem Bewegungsdrang eine ganz eigensinnige Kraft entfaltet. Mit großer Lust loten die sieben Tänzer sowohl Banalitäten als auch Extreme aus. Gesichter schneiden groteske Grimassen, soziale Konventionen geraten aus den Fugen, fast scheint es, als wären die Naturgesetze außer Kraft gesetzt. Diese turbulente fiktionale Welt wirkt vertraut, aber gleichzeitig seltsam verzerrt.
Im Gegensatz dazu werfen die Tänzer in „Let’s Talk About Dis“ nicht nur ihre Körper, sondern auch ihre Persönlichkeiten und Erfahrungen in den Ring. Sie stellen sich einer spielerischen Befragung von Identität und Behinderung, jenseits von äußerlicher Erscheinung und oberflächlichem Vorurteil. Hetain Patel lässt sie dabei auf der Klaviatur des Humors von charmant über albern bis böse spielen. Denn Missverständnisse sind nicht nur eine Frage von Laut- oder Gebärdensprache – und auch kein Grund zum Verzweifeln.
Die Candoco Dance Company arbeitet mit international bekannten Choreografen zusammen. Darüber hinaus leistet sie wegweisende Arbeit in der Ausbildung und Vermittlung. Die israelische Choreografin Yasmeen Godder, die erstmals mit Candoco zusammenarbeitete, widmet sich in ihren Recherchen alternativen Bewegungsformen, Kompositions- und Vorstellungsformaten. Ihre Inszenierungen sind regelmäßig am tanzhaus nrw zu Gast, zuletzt die partizipative Performance „SIMPLE ACTION“. Der bildende Künstler Hetain Patel arbeitet interdisziplinär zwischen bildender Kunst, Theater und Film. Sein Video „Don’t Look at the Finger“ wurde im Rahmen des Kinder- und Jugendfestivals „You’re invited, if that’s ok?“ am tanzhaus nrw gezeigt.

Dauer: 90 Min. inkl. Pause / Fr 19:30 Einführungsgespräch im Rahmen von „Academies on the move“ / Fr anschl. Gespräch / Sa 19:00 Physical Introduction