Festliche Operngala zur Adventszeit Tickets - Frankfurt am Main, Alte Oper

Event-Datum
Freitag, den 01. Dezember 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Opernplatz 1,
60313 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Opera Classica Europa (Kontakt)

Alle Ermäßigungen sind nur intern beim Veranstalter buchbar:
10 % Sonderrabatt, 20 % Sonderrabatt, sowie 50% Ermäßigung für Schüler_innen, Studierende und Schwerbehinderte ab 80%) gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises.
Ticketpreise
von 29,00 EUR bis 79,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Festliche Operngala - Opera Classica Europa
Am Freitag, dem 01.12.2017, um 20:00 Uhr, erwartet die Zuschauer in der Alten Oper Frankfurt eine ´Festliche Operngala´ mit musikalischen Kostbarkeiten. Das abwechslungsreiche Konzertprogramm beinhaltet nicht nur romantische Arien und Duette aus ´La Traviata´ von Giuseppe Verdi und aus ´Hänsel und Gretel´ von Engelbert
Humperdinck, sondern auch die schönsten festlichen Melodien aus bekannten Opern
und Operetten passend zur Advents- und Weihnachtszeit. Vor allem jedoch darf man sich an diesem Abend auf hochkarätige internationale Opernstars freuen.

Die rumänische Koloratursopranistin Elena Moşuc ist regelmäßiger Gast an allen großen Opernhäusern der Welt. Sie arbeitete mit namhaften Dirigenten wie z. B. Nikolaus Harnoncourt, Christoph von Dohnányi, Fabio Luisi, Lorin Maazel, Gustavo Dudamel und mit Regisseuren wie Franco Zeffirelli oder Martin Kušej zusammen. Bereits seit Beginn ihrer Weltkarriere ist die Künstlerin besonders eng mit dem Opernhaus Zürich verbunden. Zu den Höhepunkten der letzten Zeit gehören dort ihre Rollendebüts als Mimì, Norma und Maria Stuarda. Ebenso brillierte sie als Violetta in ´La Traviata´ an der Mailänder Scala, der Bayerischen Staatsoper sowie in der Arena di Verona und begeisterte als Gilda in Verdis ´Rigoletto´ an der Wiener Staatsoper.

Claudia Riccitelli, eine brasilianische Sopranistin, hat ebenfalls eine beeindruckende Karriere vorzuweisen. 2012 debütierte sie als Freia in Wagners ´Rheingold´ am Teatro Argentino de La Plata. Danach sang sie an zahlreichen südamerikanischen großen Opernhäusern und begeisterte das Publikum u. a. als Santuzza in Mascagnis ´Cavalleria rusticana´ und als Nedda in Leoncavallos ´I Pagliacci´. Darüber hinaus ist sie eine international gefragte Konzertsängerin.

Die junge Sopranistin Mirella Bunoaica stammt aus Rumänien und studierte in Bukarest und am Mozarteum in Salzburg. Sie gewann mehrere internationale Gesangswettbewerbe und war 2008/2009 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. 2011 debütierte sie als Violetta in ´La Traviata´ bei den Aufführungen der Opera Classica Europa in Bad Homburg und in Buc/Versailles. 2015 folgte ihr Debüt als Nannetta in Verdis ´Falstaff´ am Opernhaus Zürich. Seit 2013 gehört Mirella Bunoaica zum Ensemble der Oper Stuttgart und ist hier 2016/17 als Gilda in ´Rigoletto´ von Giuseppe Verdi zu erleben.

Der deutsch-brasilianische Tenor Martin Muehle zählt zu den herausragenden Opernsängern seines Fachs. Neben zahlreichen Auftritten an großen Opernhäusern in Südamerika und Europa, machte er insbesondere als Radames in Verdis ´Aida´ bei den Opernfestspielen Sankt Margarethen in Österreich Furore. Die Aufführung wurde live im Fernsehen übertragen und ist als DVD erschienen. Zu seinen jüngsten Erfolgen zählen sein hochgelobtes Debüt Anfang 2017 als Lohengrin am Theater St. Gallen, seine Interpretation der Hauptrolle in Giordanos ´Andrea Chénier´ im Frühjahr 2017 an der Deutschen Oper Berlin, seine Rolle als Calaf in Puccinis ´Turandot´ an der Oper Köln sowie sein Mitwirken bei den diesjährigen Bregenzer Festspielen als Don José in der Neuproduktion von Bizets ´Carmen´.

Kammersänger Eike Wilm Schulte (Bariton), der nicht nur ein hervorragender Wagner-Interpret ist, sondern auch das italienische Fach wie kaum ein zweiter beherrscht, gastierte auf allen großen Bühnen der Welt und arbeitete mit den berühmtesten Dirigenten und Regisseuren zusammen. Außerdem war er viele Jahre lang Mitglied der Bayreuther, Münchner, Bregenzer, Salzburger, Baden-Badener und Edinburgh-Festspiele und
der Maggio Musicale Fiorentino in Florenz. Eike Wilm Schulte ist Ehrenmitglied des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und wurde mit der Goethe-Plakette sowie dem Kammersänger-Titel des Landes Hessen ausgezeichnet. Zudem ist der bekannte Opernstar Ehrenmitglied der Gottlob-Frick-Gesellschaft.

Als Orchester wurde die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach verpflichtet, die die Orchestertraditionen zweier bedeutender Städte in der einzigartigen Thüringer Kulturlandschaft vereint. Die Geschichte des im Jahr 2017 fusionierten Klangkörpers reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück.

Die musikalische Leitung des Abends übernimmt der international gastierende Dirigent der Opera Classica Europa, Professor Hans-Friedrich Härle.
Bild: Alte Oper Frankfurt

Seit ihrer Wiedereröffnung am 28. August 1981 ist die Alte Oper aus dem Frankfurter Kulturleben nicht mehr wegzudenken.
Darüber hinaus hat sich das Konzerthaus einen festen Platz im internationalen Musikleben erobert. Frankfurter Bürgersinn ist es zu verdanken, dass das spätklassizistische Gebäude wieder aufgebaut werden konnte. Abend für Abend gibt es in dem für seine hervorragende Akustik gerühmten, mit Mahagoniholz ausgekleideten Großen Saal (2450 Plätze) sowie im Mozart Saal (720 Plätze) ein breites Spektrum an Veranstaltungen mit internationalen Ensembles und Solisten: Sinfonie- und Kammerkonzerte, Liederabende, Alte und Moderne Musik, aber auch Jazz, Rock und Pop, Leichte Muse, Kabarett oder – im Sommer sowie in der Weihnachtszeit – en suite-Veranstaltungen mit Tanz, Musicals und Kinderprogrammen.

(Foto: alteoper.de)

Alte Oper, Frankfurt am Main