FigurenTheatergruppe im T-Werk zeigt: "Die Abenteuer der Traumpiratin" Tickets - Potsdam, T-Werk

Event-Datum
Freitag, den 05. April 2019
Beginn: 10:00 Uhr
Event-Ort
Schiffbauergasse 4e,
14467 Potsdam
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: T-Werk e.V. Internationales Theater- u. Theaterpädagogikzentrum (Kontakt)

Ermäßigung wird gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt für: Studenten, Auszubildende, FSJler, Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Schwerbeschädigte und Rentner.
Ticketpreise
ab 7,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Die Abenteuer der Traumpiratin - FigurenTheatergruppe im T-Werk
Ellen hält nicht viel vom Lernen. Die Lehrer langweilen sie mit Dingen, die niemand wissen will. Sie behaupten: das sei alles furchtbar wichtig, damit sie später einmal einen richtigen Beruf haben könne. Aber wer braucht schon einen „richtigen Beruf“? Ellen vermutet, das ist ein Trick der Erwachsenen: Je öfter sie das sagen, umso mehr glauben die Kinder daran, dass das Leben zum Arbeiten da wäre. Aber nicht mit ihr! Ellen weiß genau, dass sie niemals so etwas Langweiliges tun wird wie „einen Beruf auszuüben“. Ihr kann man keine Angst machen. Nur wie sie zu Geld kommen soll, darüber zerbricht sie sich noch den Kopf.

Mit Kampfeslust und Energie stürzt sich die neue FigurenTheatergruppe in ein Abenteuer rund um die Freibeuterei. Mit viel Geduld und Liebe entwarfen und fertigten die jungen Künstler in den regelmäßigen Montagskursen eigene Tischfiguren. Inspiriert von der Erzählung „Der Traumpirat“ von L. Scheibler und R.L. Stevensons „Schatzinsel“ und angeleitet von der Figurenspielerin und Theaterpädagogin Nora Raetsch entwickelten die 9 bis 11-jährigen Spieler eine Mischung aus Schau- und Figurenspiel, um ihre ganz eigene Version von „Ellens“ Geschichte zu erzählen.

Spiel: Sabeth Abraham, Nils Hohmann, Karl Janszen, Leonie Torber
Spielanleitung: Nora Raetsch
Bühne, Objekte: Andrew Connolly-Gilchrist, Nora Raetsch
Puppenbau: Enno Abraham, Sabeth Abraham, Nils Hohmann, Karl Janszen, Leonie Torber, Nora Raetsch
Kostüme: Gruppe + Marion Casejuane
Assistenz: Meike Böckholt
Technik: Andrew Connolly-Gilchrist
Bild: Waschhaus Potsdam

Das Waschhaus in Potsdam ist das größte Kulturzentrum Brandenburgs und dient seit 1993 als gemeinnütziger Raum für Kunst und Kultur. Die ehemalige Garnisonswäscherei bietet als „Haus für alle“ ein vielfältiges Angebot für jeden Geschmack. Jährlich zieht es mehr als 100.000 Besucher ins Waschhaus, um international renommierte Künstler und junge Nachwuchstalente live zu erleben.

Das Veranstaltungsrepertoire reicht von Konzerten und Tanzaufführungen über Kabarett- und Comedy-Shows bis hin zu Lesungen und Kunstausstellungen. In den warmen Monaten finden dort zudem das Sommer Open Air Kino sowie mehrere interaktive Programme statt. Neben dem ehemaligen Wäschereigebäude bespielt das Waschhaus auch die Räumlichkeiten der Waschhaus Arena, des Kunstraums Potsdam und die Oxymoron Dance Company, welche sich in unmittelbarer Nähe befinden.

Da das Waschhaus bereits 1880/82 erbaut wurde, ist die Fassade ganz im Stile der preußischen Baukunst mit gelb-roten Backsteinen verkleidet. Seit seiner Sanierung im Jahr 2007 erstrahlt das Waschhaus in neuem Glanz und erweist sich weiterhin als wahrer Besuchermagnet. Jetzt Tickets sichern und eindrucksvolle Veranstaltungen im Waschhaus in Potsdam erleben! (Quelle Text: im | AD ticket GmbH)