Filarmonica della Scala Tickets - Freiburg im Breisgau, Konzerthaus, Rolf-Böhme-Saal

Event-Datum
Mittwoch, den 06. Mai 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Konrad-Adenauer-Platz 1,
79098 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Albert Konzerte GmbH (Kontakt)

Schüler und Studierende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage eines Ausweises einen ermäßigten Preis, der ausschließlich beim Kartenbüro der Albert Konzerte angeboten wird (limitiertes Kontingent). Der Ermäßigungsnachweis muss auch beim Einlass bereit gehalten werden.

Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson erhalten nach Verfügbarkeit eine kostenlose Begleiterkarte. Der Verkauf von Rollstuhlfahrerplätzen und Begleiterkarten erfolgt ausschließlich über das Kartenbüro der Albert Konzerte.
Ticketpreise
von 52,00 EUR bis 135,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Albert Konzerte
Eloquent und charismatisch, kraftvoll und dennoch elegant, – solche Worte häufen sich, wenn Rezensenten von Konzerterlebnissen mit Nikolaj Znaider schreiben. Perfekt kontrolliertes Bogenspiel und blitzsaubere Intonation paaren sich bei ihm mit goldenem Klang und leidenschaftlicher Geste. Der 1975 als Sohn polnisch-israelischer Eltern in Dänemark geborene Musiker ließ aufhorchen, als er mit erst 16 Jahren den Carl-Nielsen-Violinwettbewerb und 1997 den Königin-Elisabeth-Wettbewerb gewann. Den Weg zu Beethovens Violinkonzert ging er mit großem Ernst: Die „Bibel der Violinliteratur“ nannte er das Werk – wenngleich er zugibt, dass es in Beethovens erstem und einzigem Violinkonzert etliche Klippen zu meistern gibt. Eine körperliche und künstlerische Herausforderung, ist Znaiders Interpretation des Werks das Resultat jahrelanger Feinstarbeit, um an das zu gelangen, „was hinter der rein grafischen Darstellung der Musik, diesen schwarzen Punkten auf weißem Papier“ liegt.Inzwischen nicht nur einer der gefeiertsten Interpreten jenes Monumental-Konzerts, sondern auch ein international agierender Dirigent, meistert Znaider als einer der wenigen Violinvirtuosen sogar die Kunst, es als Solist von der Violine aus zu leiten.
Für sein Albert-Debüt hat Znaider jedoch entschieden, seine Kräfte einmal mehr mit Weltstar Riccardo Chailly zu vereinen – seit Jahren kultivieren die beiden Spitzenmusiker ihre kongeniale Zusammenarbeit in Konzerten und Einspielungen. Nicht zuletzt die Jahre als Leiter des Gewandhausorchesters zementierten den Ruf Chaillys als Spezialist auch für das deutsche Repertoire. Reichlich Grund zur Vorfreude also auf Chaillys „Pastorale“ mit der legendären Filarmonica della Scala, die bei ihrem letzten Freiburg-Gastspiel bereits mit Brahms begeisterten als „beglückender Klangkörper der Gegenwart“ (Badische Zeitung).

Programm:
Beethoven, Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale”
Beethoven, Violinkonzert D-Dur op. 61

Nikolaj Znaider, Violine
Riccardo Chailly, Dirigent
Filarmonica della Scala

Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer der Albert Konzerte e.V.

Klimaneutrales Konzert
Klima-Patenschaft: Frau Sabine Bronner
Bild: Konzerthaus Freiburg

Das Konzerthaus Freiburg ist ein 1996 eröffnetes Gebäude in Freiburg im Breisgau. Gebaut nach einem Entwurf des Architekten Dietrich Bangert, wird es für Konzert- und Kulturveranstaltungen sowie für Kongresse und Tagungen genutzt. Unter dem Arbeitstitel „Kultur- und Tagungsstätte“ (KTS) war es bis zu seiner Eröffnung eines der am heftigsten umstrittenen Bauvorhaben in Freiburg seit Kriegsende. Heute ist es Hauptsitz des SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Es ist mit seinem variabel einsetzbaren großen Saal Austragungsstätte für zahlreiche weitere Veranstaltungen. (Quelle: wikipedia.org)