FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Fleur Earth & Cellard´or & DJs - Klub Karamell Party

Derzeit sind keine Tickets für Fleur Earth & Cellard´or & DJs - Klub Karamell Party im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Fleur Earth Experiment:
A flower is born. Ihr Name ist Fleur Earth. Geboren in der ehemaligen DDR, aufgewachsen im Kongo und heute in Köln zu Hause beweist Fleur, dass Soul auf deutsch doch geht. Er muß nur "Skurreal" (so der Titel ihres im Spätsommer 08 erschienen Mini-Albums) sein. Vergiß Xavier Naidoos Bibelstunde und denk an Minnie Ripperton und Madlib. Mach Dich frei von dem was Rap und Poesie, aber auch Indierock und Soul normalerweise voneinander trennt. Dann bist du bereit für das Fleur Earth Experiment. Fleurs Texte klingen kryptisch und abstrakt, sind aber das Gegenteil von verkopft. Man muss sie fühlen um sie zu verstehen. Und wenn sie dabei Goethe als Inspiration heranzieht, ist das durchaus ernstgemeint. Mit ihrer fünfköpfigen Band (aka das Experiment) hat sich Fleur Earth in den letzten zwei Jahren eine treue Anhängerschaft im Rheinland erspielt und ist Teil der neuen Kölner Schule, die von Huss & Hodn bis zu Melting Pot Music reicht. Bei MPM erschien denn auch im März das erste richtige FEX-Album "Soul des Cabots" - auf gut deutsch "Straßenkötersoul". Die FEX Musik ist eine zurückgenommene aber pointierte Melange aus Soul, Reggae, Jazz und Rock. Gespielt mit dem Wissen um 30 Jahren Hip-Hop und ganz abgestimmt auf Fleurs Texte und Melodien. "Die Texte sind aus dem tiefsten meines Herzens gezogen" sagt Fleur "und erzählen immer das was ich erfahren habe, egal ob Schmerz oder Freud. Alles wird verarbeitet und verschlüsselt". Will man sie, dechiffrieren braucht man gleichermaßen Herz und Verstand. Besser noch: man lässt sich einfach mitnehmen von Fleurs Stimme und ihren Melodien und entdeckt wie die Songs und Bilder mit jedem Hören wachsen. "Kryptisch, lyrisch, vielseitig - Fleur Earth könnte zur deutschen Erykah Badu werden." Spiegel Online

"Diese Stimme, die so gar nicht nach dem üblichen Sahnebonbon-Soul klingen will, fasziniert bei jedem Hören mehr. Kurz gesagt: Sie kriegt einen. So gut wie garantiert." Intro

Cellard'or
Cellard'or ist ein acht-köpfiges Künstlerkollektiv aus dem Frankfurter Umland, das deutschen Rap mit Live-Musik kombiniert, um in erster Linie den eigenen kreativen Schaffensdrang zufrieden zu stellen und in zweiter Linie Musikkonsumierende in den Bann des Funk-Feelings zu ziehen. Die Missionierung der Musikszene begann mit der erfolgreichen Teilnahme am dritten Open Music Contest des Marburger AStA im April 2007, etwa ein halbes Jahr nach der Bandgründung. Im Dezember desselben Jahres wurde die erste, komplett in Eigenregie produzierte "Wo Ist Der Funk?" CD im Frankfurter Club "Nachtleben" veröffentlicht. Nach etlichen Gigs in Hessen und den angrenzenden Bundesländern, spielte die Band im Rahmen der Coca-Cola Soundwave Discovery Tour 2008 deutschlandweit auf den großen Festivals. Cellard'or bedeutet soviel wie "Keller aus Gold" und beschreibt nicht zuletzt die ambitionierten Ziele der Band, die mit handgemachten Grooves und Rhymes, die sich fern von Bordsteinpathos bewegen nach vorne will.


Klub Karamell - Funk, Soul & Discoboogie-oogie
"If you suck my soul, I will lick your funky emotions!" Dem George Clinton-Zitat können die beiden DJs MOZ und V.B.Kühl nur ein tiefes "Amen" hinzufügen. Und sie feiern das mit Rare Grooves, Heavy Funk, Old School HipHop, Soul, Latin, Disco, House und allem was den dicken Groove bringt. Fingerlickin´good!