Florian Schroeder - Ausnahmezustand Tickets - Darmstadt, Centralstation

Event-Datum
Samstag, den 07. Oktober 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Im Carree,
64283 Darmstadt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Centralstation Veranstaltungs-GmbH (Kontakt)

Der Ermäßigtenpreis gilt nur für Studenten. Schwerbehinderte und Rollstuhlfahrer können Karten beim Veranstalter unter der Ticket-Hotline Rufnummer 06151 7806-999 anfragen.
Ticketpreise
ab 21,90 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Florian Schroeder
Derzeit im Programm: 

Entscheidet Euch!
Florian Schroeder ist 2017 mit dem Programm Entscheidet Euch unterwegs, wo es darum geht, warum wir uns eigentlich wofür entscheiden. Warum dauert es manchmal länger? Sind weniger Möglichkeiten vielleicht die bessere Ausgangsposition? Entscheiden in der Multioptionsgesellschaft. Wenn Florian Schroeder die Hallen füllt, dann kitzelt er Geist und Lachmuskeln. Wissen meets Entertainment - das ist eine hochwirksame Form, um Botschaften zu adressieren und Menschen zum Denken anzuregen. Florian Schroeder ist ein gefragter Meinungsbildner der jungen Generation und gern gesehener Gast in Talkshows. Seine Marke: die genaue Beobachtung der politischen und gesellschaftlichen Situation. Er ist immer aktuell. Er analysiert, bewertet, hinterfragt. Mit seiner Mischung aus messerscharfer Beobachtungsgabe, philosophischer Substanz und hintergründigem Humor spannt er federleicht den Bogen von Kant bis Facebook.

Ausnahmezustand
Was würde er heute sagen, im permanenten Ausnahmezustand unserer Zeit? Sie alle wollen zu den Guten gehören! Aber kommen Sie damit auch dorthin, wo Sie hin wollen? Oder nur in den Himmel? Und wenn „Gutmensch“ ein Schimpfwort ist, wollen Sie dann nicht doch lieber böse sein? Nur: Die Bösen sprengen sich in die Luft, glauben an die Erlösung im Jenseits und produzieren zu viel CO2. Sie wollen frei sein und sind doch Gefangene der Technik. So glauben die Guten fest an das iPhone 10s und die erlösende Kraft des BioSupermarkts. Fundamentalismus meets Foodamentalismus. In Zeiten ansteigender Hysterie stellt Florian Schroeder die Fragen, auf die es wirklich ankommt: Wie kommt das Böse in die Welt? Und wie kriegen wir es da wieder raus? Wie nahe Gut und Böse, Liebe und Hass, Freund und Feind beieinander liegen weiß jeder, der einmal morgens um sieben am Straßenverkehr teilgenommen hat. Aber wenn es Gott wirklich gibt, kann es weder Terror, noch Amok, noch Hass geben. Oder ist das vielleicht am Ende dasselbe? Konnte Eva vielleicht gar nichts dafür, dass sie vom Baum der Erkenntnis gegessen hat? Florian Schroeder spannt in seinem neuen Programm den Bogen von großer Weltpolitik bis zu den kleinen Fragen des Alltags. Warum der böse Egoismus gut ist, wieso wir alle Betrüger sind und warum Kontrolle gut, Vertrauen aber viel besser ist. Erleben Sie einen Abend im Ausnahmezustand: Alles ist erlaubt! Politisch, philosophisch, anarchisch. Erwarten Sie alles, aber keine einfachen Antworten.


Über Florian Schroeder
Florian Schroeder (Jg. 1979) hat von 2000 bis 2007 Germanistik und Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg studiert. Schon zu Studienzeiten begann er seine Bühnenkarriere als Kabarettist und Parodist, sammelte Erfahrungen als Radio- und Fernsehmoderator und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Er lebt in Berlin. Florian Schroeder ist aktuell mit seinem Bühnenprogramm „Entscheidet Euch!“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tour. Er moderiert die SWR-Kabarettsendung „Spätschicht“ und hat die Bücher „Offen für alles und nicht ganz dicht“ (2011) sowie „Hätte, hätte, Fahrradkette“ (2014) im Rowohlt Verlag veröffentlicht. Seit 2015 bloggt er für „Psychologie heute“. Schroeder ist ein gefragter Meinungsbildner der jungen Generation und gern gesehener Gast in Talkshows. Seine Marke: die genaue Beobachtung der politischen und gesellschaftlichen Situation. Er ist immer aktuell, analysiert, bewertet und hinterfragt. Florian Schroeder bewegt sein Auditorium, er bereichert und regt zum Nachdenken an. Mit seiner Mischung aus messerscharfer Beobachtungsgabe, philosophischer Substanz und hintergründigem Humor spannt er federleicht den Bogen von Kant bis Facebook.

Bild: Centralstation Darmstadt

Im Jahr 1999 wurde aus der ehemaligen Maschinenhalle in der Darmstädter Innenstadt die heutige Centralstation, die ein Ort der Kultur geworden ist. Auf zwei Ebenen - die Halle im Erdgeschoss und der Saal in der oberen Etage - gibt es hier ein vielfältiges und abwechslungsreiches Kulturprogramm. Neben Theater, Lesungen oder Ausstellungen finden hier vor allem Live-Konzerte und Club-Events statt. Das musikalische Spektrum bei den Konzerten reicht von HipHop über Jazz, Rock, Pop und Worldmusic bis hin zur klassischer Musik. Dank diesem gemischten Angebot bietet die Centralstation Unterhaltung und Kultur für jedes Alter. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Centralstation, Darmstadt