Flötenreich Abonnementkonzert 4 Tickets - Pforzheim, CongressCentrum Großer Saal

Event-Datum
Sonntag, den 17. März 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Am Waisenhausplatz 1 - 3,
75172 Pforzheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim gGmbH (Kontakt)

Ermäßigung für Schüler, Studenten, Freiwilligendienstleistende und Inhaber des PforzheimPasses der Stufen C-F. Gültigen Ausweis beim Einlasspersonal vorzeigen.
Ticketpreise
von 25,30 EUR bis 53,90 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Sonntag, 17.03.2019, 19.00 Uhr

Flötenreich

Elya Levin, Flöte
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Werner Ehrhardt, Leitung

Johann Joachim Quantz (1697-1773)
Flötenkonzert G-Dur Nr. 161

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Mailänder Sinfonie Es-Dur KV 160

Christoph Willibald Gluck (1714-1787)
Flötenkonzert G- Dur

Carl Stamitz (1745-1801)
Flötenkonzert Nr. 3 D-Dur

Michael Haydn (1737-1806)
Sinfonie Nr. 6 C-Dur

Flötenreich
Wir befinden uns in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Eine besondere Königin betritt die Bühne. Sie weiß zu brillieren, aber auch sanft zu verzaubern, sie versteht es Euphorie zu erzeugen, aber auch zu trösten. Sie passt so recht in diese Zeit des Rokoko, mit seiner faszinierenden Leichtigkeit und seiner packenden spielerischen Freiheit; sie verbündet sich mit Fürsten, ist sich aber auch für die neu entstehenden bürgerlichen Salons nicht zu schade. Sie wird hofiert von Dilettanten wie von professionellen Virtuosen. Begrüßen Sie – die Flöte und hören Sie, mit welch mitreißenden oder anrührenden, betörenden oder aufpeitschenden Klängen große Komponisten dieser Zeit – der „Flötenmeister“ Johann Joachim Quantz, der Zauberer des neuen Orchesterklangs Carl Stamitz und der Revolutionär der Opernbühne Johann Willibald Gluck – in ihren Konzerten dieser Königin Gelegenheit geben, ihre wunderbare Vielseitigkeit unter Beweis zu stellen. In den Atempausen ihrer Majestät erklingen mit Mozarts Mailänder Sinfonie – einer Orchesterfassung eines Streichquartetts aus Mozarts frühen italienischen Erfolgsjahren – und mit der Sinfonie C-Dur des absolut zu Unrecht im Schatten seines Bruders stehenden Michael Haydn zwei Werke, die überaus brillant die Szenerie abrunden.
Ein Konzert mit besonderer Unterstützung des Deutschen Musikrates.

Elya Levin, Flöte
Geboren 1990 in Tel Aviv, zunächst Unterricht bei Boaz Meirovitch an der Buchman-Mehta Musikakademie Tel Aviv. Anschließend Bachelorstudium bei Renate Greiss-Armin und Mathias Allin in Karlsruhe und Abschluss des Masterstudiums mit Auszeichnung bei Davide Formisao in Stuttgart. Ergänzende Meisterkurse bei Moshe Epstein, Eyal Ein-Habar, Wally Hase, Gaby Pas-Van Riet und Michael Martin Kofler und anderen. Erster Preisträger u.a. 2013 beim Internationalen Flötenwettbewerb Budapest sowie 2015 beim „Severino Gazzelloni“ in Italien und Finalist des 40. Deutschen Musikwettbewerbs 2014. Orchestererfahrungen mit dem West-Eastern Divan Orchestra unter Leitung von Daniel Barenboim, beim Sinfonieorchester Malmö, im Stuttgarter Kammerorchester, im Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und im Dänischen Nationalorchester. Seit September 2017 als Soloflötist beim Badischen Staatstheater in Karlsruhe.

Werner Ehrhardt, Leitung
Als Orchesterleiter beständiger Gast auf internationalen Bühnen. Ausbildung in historischer Aufführungspraxis bei Prof. Franz-Josef Maier, Köln, Sigiswald Kuijken, Brüssel sowie im Dirigat bei Prof. Bloemeke in Detmold. Weitere Studien bei Kato Havas, Oxford, und Prof. Renate Peter, Köln. 1985 bis 2005 leitete er das weltweit renommierte Kammerorchester Concerto Köln, mit dem er einen charakteristischen Interpretationsstil der historischen Aufführungspraxis entwickelte und prägte. 2004 gründete er das Orchester l’arte del mondo und wandte sich als freier Dirigent auch den traditionellen Orchestern zu. Seither gastierte er mit großem Erfolg bei zahlreichen internationalen Opern-, Sinfonie- und Kammerorchestern wie dem Staatsopernorchester Stuttgart, dem Konzerthausorchester Berlin, dem Berner Sinfonieorchester, den Hamburger Sinfonikern, dem Stuttgarter Kammerorchester, der Deutschen Kammerakademie Neuss, dem Orchestre de Chambre de Genève oder Capriccio Basel.

Die Konzertkarten sind übertragbar. Programm- und Terminänderungen bleiben vorbehalten, bei höherer Gewalt ist das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim nicht zum Ersatz verpflichtet.
Bild: Congress Centrum Pforzheim

Von Konzerten, Kabarett und Theater über Tagungen und Messen, bis hin zu Ausstellungen und Bällen - im Congress Centrum Pforzheim ist immer etwas los. 

Durch seine variable Gestaltung bietet das Congress Centrumseinen Veranstaltern und somit auch den zahlreichen Besuchern der Eventstätte den perfekten Rahmen für jede Veranstaltung.
Hier passen sich die Räume der Veranstaltung an und nicht umgekehrt.
Die flexible Flächengestaltung und hochmoderne Technik ermöglichen es, für jedes Event die perfekte Location zu gewährleisten. 

Bis zu 2000 Gäste können an einem Abend gemeinsam feiern und den rundum-Service des Congress Centrum Pforzheim genießen.
Für erstklassige Gastronomie und Service, ausreichend Parkplätze und ein benachbartes Hotel ist gesorgt.

Die idyllische Gegend rund um das Congress Centrum Pforzheim hat viel zu bieten. Kein Wunder, dass schon Musiker wie “Bobby Ferrin” oder Stars des Kabaretts wie “Urban Prio” und “Ralf Schmitz” hier auf der Bühne standen.

Überzeugen Sie sich selbst vom erstklassigen Service und Ambiente des Congress Centrum Pforzheim und genießen Sie Kultur und Natur vom Feinsten.