Bild: Flying Colors
To pass something with flying colors heißt übersetzt "etwas mit Bravour zu bestehen" - und genau das machen die fünf Prog-Meister von Flying Colors mit jedem Album aufs Neue. Bereits zwei abolute Prog-Rock Meisterwerke hat die Supergroup herausgebracht. Schaut man sich die Besetzung an ist dies auch kein allzu großes Wunder: Ganz egal ob Dream Theater-Trommelakrobat Mike Portnoy, die beiden Saitenhexer Steve & Neal Morse (Deep Purple & Spock's Beard), Bass Überflieger Dave LaRue (Dixie Dregs) oder das Stimmwunder Casey McPherson, alle sind Meister ihres Fachs. Doch überzeugt Euch selbst und sichert Euch gleich heute Eure Tickets für die Flying Colors Tour 2019. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Flying Colors - mit fliegenden Farben in den Prog-Olymp

Die meisten Musikliebhaber rümpfen wahrscheinlich die Nase, wenn sie hören, dass eine Band der sorgfältigen Planung eines Produzenten entsprungen ist. Was erst einmal nach äußerst wenig Rock'N'Roll klingt, geht bei den Flying Colors voll und ganz auf. Denn die von Bill Evans auf die Beine gestellte, Supergroup überzeugte schon mit ihrem ersten Album Flying Colors (VÖ: 2012) Prog-Rock Fans und Kritiker gleichermaßen. Dabei werden stets die Genregrenzen ausgelotet, neu definiert oder gleich ganz gesprengt. So mischen sich unter die anspruchsvollen Progressive Rock Kompositionen auch mal ein komplettes Country-Stück, oder es werden Einflüsse aus modernen Pop-, oder Electro-Stücken nahtlos in das komplexe Musikgeflecht eingearbeitet.

Unterm Strich merkt man einfach, dass Drummer Virtuose Mike Portnoy (Dream Theater), die Gitarren-Zauberer Neal Morse (Spock's Beard, Transatlantic) & Steve Morse (Deep Purple, Dixie Dregs, Kansas), Rockbass Legende Dave LaRue (Dixie Dregs, Planet X) und das Newcomer Stimmwunder Casey McPherson ihr Handwerk durch und durch beherrschen. Wenn dann noch die Chemie unter den Musikern stimmt können nur wahre Meisterwerke entstehen. So auch bei dem 2014er Album Second Nature geschehen, welches nahtlos an den Erfolg des Vorgängers anknüpfte.

Nun ist es endlich wieder soweit: Das virtuose Rock-Quartett bringt nicht nur im Herbst ihren lang ersehnten dritten Langspieler heraus, sondern startet auch gleich auf große Tour. So werden die Rocker nicht nur mit ihren Klassikern einheizen, sondern auch einige neue Kracher mit im Gepäck haben. Sichert Euch also gleich heute Eure Tickets und verpasst nicht die Flying Colors Tour 2019.

(Quelle Text: mm | AD ticket GmbH)