Bild: Fozzy
Tickets jetzt bequem online vorbestellen und Fozzy 2017 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Bei FOZZY ging es vor allem um eins: Spaß zu haben. Was für den Gitarristen Rich Ward als Wochenend-Coverband begann, entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem internationalen Act, spätestens, als mit Chris Jericho einer der größten Stars im professionellen Wrestling die Position am Mikrophon übernahm. Die ersten Veröffentlichungen beschränkten sich ebenfalls auf Coverversionen, allerdings frisiert mit Künstlernamen und einer geradezu filmreifen Hintergrundstory. Bei Energiebündeln wie Ward und Jericho stellt sich selbstverständlich eine Frage, wer eigentlich höher springt - Ward auf der Bühne oder Jericho im Ring. Eine reine „Just-For-Fun-Band“ auf die Beine zu stellen war zwar relativ einfach, aber Ward und Jericho sind nicht einfach „nur“ schnöde Entertainer. Ward ist wahrscheinlich einer der besten und gleichzeitig unterschätzten Gitarristen der heutigen Zeit im Rock und Metal Genre. Dagegen stellt sich bei Jerichos Stimmgewaltigkeit und ungebrochener Leidenschaft zur Musik jedes Mal aufs Neue die Frage, wie er es eigentlich schafft, sich immer wieder selbst zu übertreffen. Ihre nicht zu verleugnenden Qualitäten haben letztendlich dazu geführt, dass die Band sich von ihren Künstlernamen und der abenteuerlichen Hintergrundstory verabschiedet hatte, um sich in Zukunft auf eigene Songs und eine seriösere Herangehensweise zu konzentrieren.

In den folgenden 7 Jahren haben FOZZY gezielt an ihrer Karriere gearbeitet und drei Alben veröffentlicht, die alle geschickt in Jerichos Wrestling, TV und Autoren Karriere eingebettet wurden. 2012 markierte mit dem Century Media Debüt „Sin And Bones“ eine einschneidende Zäsur, denn Jericho schraubte sein Engagement im Sport weiter zurück, so dass die Band aktiver touren konnte und dadurch live noch routinierter wurde. Entertainment, die Bühnenpräsenz der Band und der besagte Faktor Spaß wurden so auf den nächsten Level gehoben.

„Wir sehen immer einen interessanten und total bunten Mix von Leuten vor unser Bühne stehen“, erklärt Jericho, „Kids, ältere und langhaarige Pferdeschwanzträger, Typen in Jeans und Leder, Stuck Mojo Fans oder Leute, die mich von meiner Karriere als Wrestler kennen. Eins haben sie jedoch alle gemeinsam: sie haben total Spaß. Sie tanzen und grooven, ob sie sich das nun vorher vorgenommen hatten oder nicht. Für mich ist es genau das, was FOZZY ausmacht. Und genau diese Atmosphäre haben wir mit der neuen Platte eingefangen.“