Frank Goosen - Kein Wunder Tickets - Osnabrück, Lagerhalle Saal

Event-Datum
Dienstag, den 26. März 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Rolandsmauer 26,
49074 Osnabrück
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Lagerhalle Osnabrück (Kontakt)

Ticketpreise
ab 19,10 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Frank Goosen

Frank Goosen

Erste Erfahrungen auf der Bühne sammelte Frank Goosen 1992 zusammen mit Jochen Malmsheimer unter dem Namen Tresenlesen. Schnell wurden dem kleinen Literaturkabarett die Kneipenbühnen zu klein und man wechselte auf größere Bühnen. Das Duo gewann 1997 den Prix Pantheon und erhielt 1998 die Auszeichnung Salzburger Stier. Im Jahr 2000 trennte sich das erfolgreiche Kabarettisten-Duo und Frank Goosen ging auf Solotour. Ein Jahr später veröffentlichte er sein erstes Buch "Liegen lernen".

Wer auf der Suche nach neuen Buchtipps ist, bekommt sie in der Literatur-Late-Night-Show "Goosens neue Bücher". Denn wenn die Kabarett-Größe keine eigenen Romane verfasst, dann kauft uns liest er selbst ständig neue Bücher – und meint, das auch andere diese lesen sollten. Seit 2007 bringt Goosen außerdem humoristische Kolumnen heraus, u.a. im Kicker-Sportmagazin und in der Stadionzeitung des VfL Bochum. Zudem wurde er 2010 in den Aufsichtsrat des VfL Bochum gewählt.

Aktuell tourt Goosen mit mehreren Shows und Lesungen durch Deutschland.

Was ist da los?

Die Frage aller Fragen stellt das Komiktalent in seiner Leseshow "Was ist da los". Denn in dieser Welt gibt es von unserer Geburt an vieles, worüber es sich wundern lässt. Stimmt es etwa, dass man aus dem Wlan fliegt, wenn man Schnitzel googelt? Wieso gibt es vegane Hotels? Und warum dürfen Erwachsene eigentlich alles, Kinder aber nicht? Genau diesen "Absurditäten" unseres mitunter nur schwer verständlichen Alltags geht Goosen in seinem Programm auf den Grund.
Bild: Lagerhalle Osnabrück

Schon seit den 70er Jahren wird in der Lagerhalle Osnabrück nichts mehr deponiert.
Stadt Eisenträgern reihen sich inmitten der historischen Altstadt nunmehr einzigartige Kulturveranstaltungen aneinander.

Die Lagerhalle gilt als kulturelles Zentrum der Stadt und ermöglicht ein abwechslungsreiches Programm. Zu den Darbietungen zählen unter anderem Auftritte aus Kabarett, Theater, Vortrag, Literatur, Musik und Filmkunstkino.
Die Lagerhalle Osnabrück lanciert die politische und kulturelle Bildung, bietet Seminare, Projekte, Kreativangebote und offene Werkstätten.
Das alles passiert in hohem Grad durch den Einsatz von Ehrenamtlichen.
Neben Sozialbewusstsein wird auch Nachhaltigkeit ganz groß geschrieben. Mit der Wiederverwertung von Regenwasser und der Nutzung von Solarenergie versucht die Lagerhalle sich möglichst umweltschonend zu verhalten.

Jährlich besuchen über 160.000 Besucher eine der 500 Veranstaltungen.

In der Region hat der Verein viele langjährige Fans die regelmäßig Veranstaltungen besuchen.
Für Konzerte bekannter Stars nehmen Gäste allerdings auch weite Anreisen in Kauf, um die Shows in diesem einzigartigen, individuellen Ambiente erleben zu können.
In der Lagerhalle gilt: bunt ist immer besser! Und so trifft man hier auf ein herzliches Miteinander von Menschen jeder Altersklasse, Herkunft, Religion und sozialer Schicht.
(Foto: Dirk Egelkamp)