Filter

Veranstaltung
Ort
Von Datum (TT.MM.JJJJ)
Bis Datum (TT.MM.JJJJ)
TERMINE
Datum Veranstaltung Spielstätte/Stadt Preis
„Ich küsse Ihre Hand, Madame“ – Jüdische Künstler auf Schellack - Grammophon-Lesung mit Jo van Nelsen Do, 03.05.2018 19:30 Uhr „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ – Jüdische Künstler auf Schellack - Grammophon-Lesung mit Jo van Nelsen Holzhausenschlösschen, Frankfurt am Main ab 12,00 € Tickets
„Ich küsse Ihre Hand, Madame“ – Jüdische Künstler auf Schellack - Grammophon-Lesung mit Jo van Nelsen
In seiner Reihe „Grammophon-Lesungen“ lässt der Musikkabarettist Jo van Nelsen längst vergangene Stimmen erklingen und liefert den Soundtrack zu spannenden Texten und Ausstellungen.
Diese Lesung entstand begleitend zur Reihe „Frankfurt liest ein Buch 2016“, die David Seuthes Roman „Frankfurt verboten“ um eine jüdische Pianistin in der Nazizeit in den Mittelpunkt stellt, sowie zur parallel laufenden Ausstellung des Frankfurter Museums für Kommunikation „Jukebox Jewkbox! – Ein jüdisches Jahrhundert auf Schellack und Vinyl“.
Der Sänger Richard Tauber, der Dirigent Julius Prüwer, die Violinistin Edith Lorand – nur einige von vielen jüdischen Künstlern, die aus dem Musikleben der Weimarer Republik nicht wegzudenken waren. Bis die Nazis 1933 mit ihrer Kulturpolitik absurde Realitäten schafften, die noch heute nachwirken.
Über die spannenden Biographien vieler jüdischer Künstler wird Jo van Nelsen in dieser Multimedia-Show erzählen, Texte von Stefan Zweig u.a. lesen und immer wieder die Kurbel seines roten Koffergrammophons drehen… Neben den genannten Stars der Klassik, werden auch Künstler des jungen Jazz wie Sophie Tucker und George Gershwin von Schellackplatten zu hören sein.
Förderer: Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung
Projektleitung: Frankfurter Bürgerstiftung