Bild: Frankfurter Bürgerstiftung im Holzhausenschlösschen
Tickets für Veranstaltungen der Frankfurter Bürgerstiftung im Holzhausenschlösschen im Rahmen der Spielzeit 2017/2018. Karten im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Frankfurter Bürgerstiftung

 

Die Frankfurter Bürgerstiftung hat einiges zu bieten! Neben den klassischen Konzerten und Kammerkonzerten, finden  in dem schönen Holzhausenschlösschen auch zahlreiche Lesungen, Vorträge, Theateraufführungen und Ausstellungen für Groß und Klein statt.


Die Entstehung

Nachdem die Familie von Holzhausen seit 1729 in dem kleinen, romantischen Schlösschen gewohnt hat, vermerkt der kinderlose Adolph von Holzhausen 1904 in seinem Testament, dass er das Wasserschloss  gerne als ein Museum in die Hände der Stadt Frankfurt geben würde. Vorzugsweise ein Museum, das sich mit der Frankfurter Geschichte beschäftigt. Da das Schloss allerdings in schlechtem Zustand war, wurde zu diesem Zweck 1989 eine Stiftung gegründet, die sich der Renovierung annahm. Seitdem ist die Frankfurter Bürgerstiftung mit jährlich rund 300 Veranstaltungen, eigenen Publikationen und dem aktiven Denkmalschutz dabei, das geschichtliche und kunstgeschichtliche Erbe Frankfurts aufrechtzuerhalten.

Projektvielfalt

Neben den verschiedenen Veranstaltungen für Jung und Alt, die die kulturelle Seite Frankfurts abdecken, widmet sich die Frankfurter Bürgerstiftung auch neuen Ideen und unterstützt Soziale Projekte und die Umwelt. Zum Beispiel durch die Lernunterstützung benachteiligter Familien oder das Nistkasten-Projekt, das sich erfolgreich den Miniermotten entgegenstellt. Doch auch neuen Ideen gegenüber ist die Bürgerstiftung sehr aufgeschlossen, das Beitrittsformular macht eine Teilnahme der Stiftung sehr einfach und zusätzliche Hilfe ist stets willkommen.

Für Kinder

Die Frankfurter Bürgerstiftung hat auch für die Jüngsten verschiedene Programme, die zum Mitmachen und Ausprobieren animieren. So gibt es z.B. das Musikmobil, ein Lkw, der Platz für 20 Kinder hat und verschiedene Instrumente dabei hat. Diese können dann von den Kindern ausprobiert werden, natürlich unterstützt von Musikpädagogen/innen, die ganz genau wissen, wie sie den Kindern den Umgang mit den Instrumenten spielerisch beibringen. Aber auch die Schreibwerkstatt, die gelegentlich von bekannten Kinderbuchautoren und –Autorinnen betreut wird, oder auch die Friedhofsführung zu bekannten verstorbenen Frankfurtern, lassen die Kinder ihre Fantasie entfalten.

(Quelle Text: as | AD ticket GmbH)