Franziska Hauser - Die Gewitterschwimmerin Tickets - Freiburg im Breisgau, Innenhof Spechtpassage

Event-Datum
Samstag, den 03. August 2019
Beginn: 21:30 Uhr
Event-Ort
Wilhelmstraße 15/1,
79098 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Vorderhaus (Kontakt)

Ermässigter Eintritt für Schüler, Studenten, Erwerbslose und Behinderte.

Kinder unter 6 Jahren erhalten keinen Eintritt, außer die Veranstaltung ist mit einer gesonderten Altersangabe gekennzeichnet. (Kinderkultur, Familienprogramme, ...)

Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Ausweis und deren Begleitung bekommen den ermäßigten Eintritt. Telefonische Anmeldung für Rollstuhlfahrer wünschenswert (0761 5036540)
Ticketpreise
ab 11,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Franziska Hauser
Die Hirschs waren Verfolgte, Widerstandskämpfer, Opportunisten, Künstler. Ein Jahrhundert deutsche Geschichte hat sie geprägt, und die Hirschs taten nicht wenig, um dem Jahrhundert ihrerseits einen Stempel aufzudrücken.
Oft galt es, die eigene Haut zu retten, dabei nicht empfindlich zu sein. Und empfindlich war Tamara Hirsch zum Glück nie. Stattdessen suchte sie das Abenteuer, die Herausforderung, das Risiko. Sie hat es geschafft, ihren Weg zu gehen, sie hat Menschen verletzt, vor den Kopf gestoßen, sich durchgesetzt, wann sie es für richtig hielt. Sie konnte sich durchschlagen, während die Familie andere zugrunde richtete; eine Schuld, die Tamara nicht verzeihen kann.

Franziska Hauser studierte Fotografie an der Ostkreuzschule bei Arno Fischer und ist Autorin. 2015 erschien ihr Debütroman "Sommerdreieck", der den Debütantenpreis der lit.COLOGNE erhielt und auf der Shortlist des aspekte-Literaturpreises stand. Mit »Die Gewitterschwimmerin« war sie 2018 für den Deutschen Buchpreis nominiert. Franziska Hauser, Kirsten Fuchs und Susanne Schirdewahn bilden gemeinsam die Berliner Lesebühne DEO.

Bei Regen findet die Veranstaltung im angrenzenden josfritzcafé statt. Einlass ist ab 20 Uhr.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Vorderhaus - Kultur in der FABRIK und E-Werk Freiburg.

Foto: Dirk Siba