Freakstadt N° 4 - ELDORADO Tickets - Dresden, Societaetstheater, Gutmann-Saal

Event-Datum
Samstag, den 30. September 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
An der Dreikönigskirche 1a,
01097 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Societaetstheater gGmbH (Kontakt)

Ermäßigungen werden gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises für Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose, Schwerbeschädigte (ab 80%) sowie Inhaber des Dresdenpasses gewährt.
Ticketpreise
ab 17,60 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Freakstadt - Societaetstheater
Das Gold und das Silber Amerikas waren die Schlüssel, die in der Renaissance die Tore des Paradieses und die Pforten der Märkte Europas öffneten. Der Mythos vom Eldorado als Herrscher des Geldes entstand. Von Gold waren die Straßen und Häuser seines Reiches. Ein Paradies auf Erden, eine Blendung. Cie. Freaks und Fremde unternahm zusammen mit der JuWie Dance Company eine dreimonatige Theaterexpedition nach Kolumbien und machten sich dort auf die Suche nach verlorenen Paradiesen, im Gepäck die »Traurigen Tropen« von Claude Levi-Strauss und »Die offenen Wunden Lateinamerikas«.
Cie. Freaks und Fremde unternahm zusammen mit der JuWie Dance Company eine dreimonatige Theaterexpedition nach Kolumbien, dem Ursprungsort des Eldorado-Mythos. Sie machten sich auf die Suche nach verlorenen Paradiesen, im Gepäck die „Traurigen Tropen" von Claude Levi-Strauss und „Die offenen Wunden Lateinamerikas".
In ihrem neuen Stück stellt die Compagnie Freaks und Fremde keine geringere Frage als diese „Wie wollen wir leben? Welchem Eldorado streben wir entgegen und welchen Preis sind wir bereit zu zahlen?"

Diese Produktion entstand im Rahmen eines mehrjährigen Residenzprogramms, das die Cie. Freaks und Fremde mit dem Societaetstheater Dresden verbindet, sie wird gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank, der Landeshauptstadt Dresden und der Stiftung Kunst und Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

Konzept, Ausstattung: Sabine Köhler, Heiki Ikkola | Komposition, Live-Musik: Daniel Williams | Performance: Sabine Köhler, Dirk Neumann, Heiki Ikkola | Tanz: Jule Oeft, Yamile Navarro, Alexei Bernard | Lichtdesign: Josia Werth | Produktionsleitung: Judith Hellmann
Bild: Societaetstheater Dresden

Im barocken Gebäude hat ein modernes Theater Einzug gehalten, das Aufführungen des Sprech-, Tanz-, Musik- und Figurentheaters Raum gibt. Freischaffende Künstler aus der Region und Gäste aus dem In- und Ausland stehen inzwischen auf der historischen Bühne. Heute wendet sich das Societaetstheater vor allem Themen und Stoffen der Gegenwart zu. Dazu schaffen Festivals, Werkstattveranstaltungen und Diskussionsforen Experimentier- und Begegnungsräume für künstlerischen wie intellektuellen Austausch. Zwei Bühnen und der Spielraum im Foyer stehen den Künstlern für ihre Projekte zur Verfügung. Im Sommer lockt ein zusätzlicher Spielraum in den barocken Garten. (Quelle: societaetstheater.de // Foto: Max Messer)

Societaetstheater, Gutmann-Saal, Dresden