Free At Last - Von Martin Luther zu Martin Luther King - eine Symbiose in Jazz - 500 Jahre Reformation: Luther 2017 Tickets - Nürnberg, Dreieinigkeitskirche

Event-Datum
Sonntag, den 22. Oktober 2017
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Glockendonstr. 15,
90429 Nürnberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Deutsch-Amerikanisches Institut - Amerika Haus e. V. (Kontakt)

Ermäßigung für Schüler und Studenten, sowie Mitglieder des Fördervereins DAI (Ausweispflicht)
Rollstuhlfahrer und eine Begleitperson erhalten zusammen ein Ticket.
Ticketpreise
ab 14,30 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Free At Last - Von Martin Luther zu Martin Luther King - eine Symbiose in Jazz - 500 Jahre Reformation: Luther 2017

Bild: Free At Last -  Von Martin Luther zu Martin Luther King - eine Symbiose in Jazz - 500 Jahre Reformation: Luther 2017
Die Verbindung zwischen dem Reformator Martin Luther, dem Theologen und Menschenrechtler Martin Luther King und dem modernen Jazz ist einzigartig und spannend. Die gemeinsame Botschaft ist die Respektierung der Menschenrechte, die Besinnung auf christliche Tugenden und die Freiheit des Glaubens. Martin Luther nutzte die Musik um seine Botschaften und Glaubensansätze zu verbreiten und dem einfachen Volk zugänglich zu machen. Martin Luther King inspirierte während seiner Reden seine Zuhörer, sich über zu selbstverständlich gewordene Denkmuster hinweg zu setzten, er unterhielt sie mit konkreten Bildern und Eindrücken und berührte die Herzen durch persönliche Erfahrungen.
Das Projekt um die Herzogenauracherin Mareike Wiening, die seit fünf Jahren zwischen Deutschland und New York pendelt, greift Texte und Melodien von Martin Luther auf und vertont die Gedanken Martin Luther Kings. Der Zuhörer wird mitgenommen auf eine Reise durch die Zeit der Reformation und der Bürgerrechtsbewegung der 50er und 60er in den USA. Die Musik soll den Zuhörer unterhalten und gleichzeitig inspirieren, er soll bekanntes wieder - und neu entdecken. Die durch Gesang ergänzte Quartettbesetzung vermittelt mit eingängigen, durch spontan und kreative Improvisation neu interpretierte Melodien, die Botschaft der beiden herausragenden Theologen und Menschenrechtler auf eine neue, zeitgemäße Weise - ein außergewöhnlicher Abend ist garantiert.


In Kooperation mit dem Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg

Dreieinigkeitskirche, Nürnberg