Bild: Frieder Fizz - Zauberspaß mit Frieder
Tickets für Zauberspaß mit Frieder im Vorverkauf sichern und Frieder Fizz live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Frieder Fizz, Jahrgang 1968, betreibt die Zauberkunst seit seinem sechsten Lebensjahr. Schon im Kindergarten verblüffte er seine Umwelt und schon sehr früh war ihm klar: Zauberkünstler ist sein Traumberuf. Auch später, während seiner Schul- und Studienzeit, sammelte er viele Erfahrungen vor unterschiedlichstem Publikum. So ist es auch kaum verwunderlich, dass seine Diplomarbeit den Titel Pädagogische Aspekte der Zauberkunst trägt. Seit jeher sind die Programme für Kinder eine ganz besondere Stärke des Mainzers.

Zahlreiche erfolgreiche Gastspiele in vielen Kindergärten, Schulen, auf Sommer- und Firmenfesten und nicht zuletzt bei der Veranstaltungsreihe Mainz lebt auf seinen Plätzen oder im renommierten Kleinkunsttheater Unterhaus sprechen nicht nur für seine langjährige Erfahrung, sondern auch für sein Gespür, das er, weit entfernt vom vielbeschworenen erhobenen Zeigefinger, für sein junges Publikum hat. Nicht umsonst gilt unter Fachleuten die „Kinderzauberei“ als eines der schwierigsten Gebiete innerhalb der Zauberkunst; Kinder spüren sofort, ob sie ernst oder nur „auf den Arm“ genommen werden. Ihre Reaktionen sind spontan und immer ehrlich; auch wenn ihnen etwas QLFKW gefällt, kennen sie keine „Höflichkeit“, sondern teilen ihre Meinung mit. Wer das Programm Zauberspaß mit Frieder gesehen hat, weiß, dass Frieder Fizz Kinder als gleichberechtigte Partner ernst nimmt, versteht, dass es einen gewaltigen Unterschied macht, ob man PLW den Kindern Spaß hat oder sich EHU VLH lustig macht. So wird in Zauberspaß mit Frieder nicht IU sondern gemeinsam PLW den Kindern gezaubert; egal, ob sich Zauberstäbe vermehren, beim Zauberplätzchen-Backen ein Herd erscheinen soll oder das Märchen vom fliegenden Teppich gespielt wird (dies aus technischen Gründen allerdings nur in der Theater-, nicht in der Tourneeversion des Programms), immer gelingt alles gemeinsam, manchmal sogar hinter Frieders Rücken...