Friedrich Ani - Der Narr und seine Maschine. Ein Fall für Tabor Süden Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Mittwoch, den 12. Dezember 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Ticketpreise
ab 9,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Friedrich Ani - Der Narr und seine Maschine. Ein Fall für Tabor Süden

Bild: Friedrich Ani - Der Narr und seine Maschine. Ein Fall für Tabor Süden
Mittwoch 12.12.18 / 19.30 h / Eintritt 9 / 6 Euro
Ein Krimi-Abend mit Friedrich Ani: Der Narr und seine Maschine – Ein Fall für Tabor Süden
Moderation: Margarete von Schwarzkopf

Ein neuer Krimi und zwei gute Bekannte: Friedrich Ani und sein Kult-Ermittler Tabor Süden
Ein Mann in einer Bahnhofshalle, reglos, den Blick auf die Tafel mit den Abfahrtszeiten gerichtet: So beginnt der neue Krimi von Friedrich Ani, der im Suhrkamp Verlag erscheint. Im Mittelpunkt steht der wortkarge Ermittler Tabor Süden. Es sind nicht die spektakulären Mordfälle, mit denen Süden sich befasst; er widmet sich den Vermissten, denen, die spurlos verschwinden und Schmerz und Fassungslosigkeit hinterlassen. Mit den mehrfach verfilmten Krimis um Tabor Süden ist Friedrich Ani, der auch Lyriker sowie Drehbuch- und Theaterautor ist, berühmt geworden. Mit ihnen hat er sich „praktisch ein Abo auf den Deutschen Krimi Preis erschrieben“ (Spiegel Online), der ihm so oft wie keinem anderen deutschsprachigen Schriftsteller verliehen wurde. Das Gespräch mit dem Autor führt die Literaturkritikerin Margarete von Schwarzkopf, die vergangenes Jahr ihren ersten eigenen Krimi vorgelegt hat.

© Foto Heike Steinweg Suhrkamp Verlag
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)

Literaturhaus Frankfurt, Frankfurt am Main