Friedrich Hölderlin: Dichter sein. Unbedingt! - Arte-Filmpremiere Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Mittwoch, den 04. März 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Ticketpreise
ab 0,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Friedrich Hölderlin: Dichter sein. Unbedingt! - Arte-Filmpremiere

Bild: Friedrich Hölderlin: Dichter sein. Unbedingt! - Arte-Filmpremiere
Mittwoch 04.03.20 / 19.30 h / Eintritt frei
Arte-Filmpremiere: Friedrich Hölderlin: Dichter sein. Unbedingt!

Eine exklusive Preview im Literaturhaus
Im September 1806 wird Friedrich Hölderlin von seinem Wohnort Bad Homburg abtransportiert. 231 Tage wird er in einer Tübinger Klinik verbringen müssen, um nach damaligen, drastischen Methoden „therapiert“ und schließlich als unheilbarer Fall der Familie eines Tübinger Schreiners zur Pflege übergeben zu werden. Bis zu seinem Tod lebt der Dichter im Tübinger Turm, im Turmzimmer. Die Umstände seiner „Inhaftierung“ werfen bis heute Fragen auf. Ist es denkbar, dass Hölderlin gar nicht verrückt war, dass er seine Krankheit nur spielte, um politischer Verfolgung zu entkommen? Verbürgt ist: Sein Name stand auf einer Liste von Aufrührern, die dem Landesherrn angeblich nach dem Leben trachteten. Der Dokumentarfilm von Hedwig Schmutte und Rolf Lambert montiert Spielszenen und Aufnahmen von Originalschauplätzen mit Kommentaren unter anderem von Durs Grünbein und Daniela Danz. Ein Film über die Geschichte einer künstlerischen Radikalisierung anlässlich des 250. Geburtstages von Friedrich Hölderlin im März 2020 (ARTE/SWR 2019, 52 Min). Sendetermin auf ARTE am 25.03. um 22 Uhr. Sendetermin auf ARTE am 25.03. um 22 Uhr und die längere Version im SWR-Fernsehen am 29.03. um 20.15 Uhr.

Eine Kooperation mit ARTE – Kulturpartner des Netzwerks der Literaturhäuser, zu dem auch das Literaturhaus Frankfurt gehört.

Abbildung: Hölderlin und Susette Gontard im Schloss von Bad Driburg. Zeichnung: Ali Soozandeh
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)