"Früher war nix to go" Marianne Schätzles Neues Programm! Tickets - Freiburg im Breisgau, Alemannische Bühne

Event-Datum
Donnerstag, den 14. März 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Gerberau 15,
79098 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Alemannische Bühne Freiburg e.V. (Kontakt)

Bitte beachten Sie:
Der Schlemmerblock und das Gutscheinbuch können nur an der Abendkasse eingelöst werden.

Am jeweiligen Tisch besteht freie Platzwahl!
Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten und Behinderte (>50%) gegen Vorlage eines gültigen Nachweises, sowie Kinder bis 6 Jahre. Ermäßigte Karten erhalten Sie beim BZ-Kartenservice sowie bei der Alemannischen Bühne direkt.
Tickets für Rollstuhlfahrer/Schwerbehinderte mit B im Ausweis und deren Begleitpersonen können in der Verkaufsstelle der Badischen Zeitung erworben werden.
Ticketpreise
ab 17,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Marianne Schätzle
To go war früher gar nix und Bauer sucht Frau war noch keine Fernsehsendung, als ich meine Kindheit auf dem Bauernhof im schönen Schwabenländle genoss. Doch irgendwann da muss es passiert sein: Mein Mundwerk konnte nicht stillstehen und unaufhörlich wurde gelacht- über mich. Das hält sich. Das Fernsehen mag mich als Kabarettistin und Merkel-Double (BR, ZDF, MDR) und seit 07. Februar ist nun auch dem Letzten klar: ICH bin die Geheimwaffe der Kanzlerin. In dieser GROKO-Konstellation kann sie amtlich auch die nächsten Jahre nicht mehr ohne mich. Und wir machen es wie immer: Eine Woche hält sie die Stellung, eine Woche sitze ich Wichtiges für sie aus: Wechseljahre und Legislaturperioden-egal. Sie meinen, Sie hätten noch nie etwas von mir gehört? Dann kommt Ihnen das hier nicht bekannt vor?“ Ich habe die Bundesrepublik nicht zur Bananenrepublik gemacht – eher zum Eierland. Ich bin die Einzige hier, die welche hat…! Oder wenn es mal um die Kleiderordnung geht: Jeder, der uns kennt, weiß, das kleine Schwarze kommt nicht von ihr.
Sie fragen nach der Woche zwischendurch? Da bin ich Putzfrau und mach mir so meine Gedanken: Gibt es noch Elite-Partner, oder sind die schon alle weg? Was heißt hier, jede paar Minuten verliebt sich einer? Und der andere? Darf man noch gelber Sack sagen, wenn man nicht an einen Chinesen denkt? Und wie ist das eigentlich beim Arzt? Was soll ich machen, wenn ich krank werde und keinen Termin bekomme? Gleich mal im Krematorium anrufen?
Sie sehen, ich bin lebenswichtig- nicht nur für die Kanzlerin. Für den Arztbesuch, empfehle ich präventiv mit vielen Fachärzten Termine zu machen… Habe noch vier Pseudonyme…und was Ihre Anfragen betrifft, freue ich mich von Ihnen zu hören. Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir. Ich verspreche Ihnen… wir schaffen das.
Gewinnerin der Schnittershamer Heukabel (Kabarettpreis)
mehr unter www.marianne-schätzle.de
Bild: Alemannische Bühne Freiburg

Nur wenige Schritte von der Gerberau entfernt, in der Salzstrasse im ehemaligen Gasthaus „Zum Hechinger“, gründeten im März 1924 einige in Freiburg lebende Elsaß-Lothringer das „Elsässische Theater Freiburg i. Br.“. Vergleichbares, nämlich reine Mundarttheater, gab es hierzulande nicht. Schon allein dies war den theaterbesessenen Männern Motivation genug für das Theaterunternehmen, allen voran Desiré Lutz.
 
Das Elsässische Theater spielte bis in die Kriegsjahre, musste jedoch Ende 1941 die Arbeit ruhen lassen, weil der 2. Weltkrieg das Ensemble immer mehr lichtete.
 
1962 bekam die Bühne ihren heutigen Namen „Alemannische Bühne Freiburg i. Br.“. Dank des persönlichen Einsatzes aller und der Freude am Theaterspielen, nahm die Bühne in den letzten Jahren an Gestalt und Ausstrahlung immer mehr zu. So hat sie sich im Kulturleben unserer Stadt einen festen Platz erobert. Durch die Spielstätte im Theatersaal des ehemaligen Feierling-Gebäudes in der Gerberau, die 1978 bezogen werden konnte, wurde aus dem einstigen Tourneetheater eine etablierte Saalbühne, die aber ihr früheres Wanderleben nicht ganz vergessen hat und noch oft zu Gastspielen übers Land fährt.
 
Die Alemannische Bühne ist, wie wir jetzt alle wissen, eine „alte“ Freiburgerin; geboren und sesshaft geworden im Herzen der Altstadt von Freiburg. (Text: alemannische-buehne.de // Foto: bluespot.de)