Frühstück bei Monsieur Henri Tickets - Freudenstadt, Theater im Kurhaus

Event-Datum
Dienstag, den 09. April 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Lauterbadstraße 5,
72250 Freudenstadt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Freudenstadt Tourismus (Kontakt)

Ticketpreise
von 22,00 EUR bis 28,60 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Frühstück bei Monsieur Henri - Komödie am Altstadtmarkt
nach dem Kinowelterfolg von Yvan Calbérac
Hauptrolle: Ulli Kinalzik

-Komödie am Altstadtmarkt, Braunschweig-

Eintritt: 26€ / 23€ / 20€
Schüler/Studenten: 5€ auf ausgewählten Plätzen

Yvan Calbérac stellt in seiner Komödie viele allgemeine Fragen des Lebens und seine Figuren entwickeln und emanzipieren sich auf wunderbare, unterhaltsame wie auch nachdenklich stimmende Weise. Eine zutiefst menschliche Geschichte über die hochkomischen Verwicklungen einer hinreißenden Zwei-Generationen-Wohngemeinschaft, die einen grimmigen Herrn das Fürchten und das Lieben lehrt.


„Ihre Bewerbung ist akzeptiert. Hier haben Sie die Hausordnung.“ „Aber das sind 20 Seiten!“ „Das ist ‘ne Zusammenfassung.“

Monsieur Henri, ein bärbeißiger alter Witwer, lebt in seiner wunderschönen Pariser Altstadtwohnung allein. Und das ist auch gut so - findet zumindest Henri, denn im Grunde genommen kann er niemanden so richtig ausstehen. Ausgenommen natürlich seinen Sohn Paul, der ist jedoch Henris Meinung nach mit einer schrecklichen Frau verheiratet. Paul und Schwiegertochter sorgen sich zunehmend um den Gesundheitszustand ihres alten Herrn und so legen sie fest, dass er fortan nicht weiter allein leben kann. Eine Wohngemeinschaft wäre die ideale Lösung, so sieht das zumindest Paul.
Der Alte sperrt sich, doch er hat keine andere Wahl. Entweder er vermietet sein Zimmer an eine Studentin unter, oder er geht ins Altersheim. Kurz darauf stellt sich die 21jährige Constance vor. Der alte Griesgram versucht, sie mit allen Mitteln zu vertreiben, doch ihre Hartnäckigkeit setzt sich durch - allerdings zu einer Reihe von Monsieurs Bedingungen. So soll Constance unter anderem Paul so den Kopf verdrehen, damit der seine Frau verlässt.
Nun ist guter Rat teuer, aber da Constance keine Wohn-Alternative hat, willigt sie schließlich ein. Es entwickelt sich schon nach kurzer Zeit ein emotionales wie komödiantisches Chaos mit und bei allen Beteiligten, das etliche Fragen aufwirft. Ist jeder so, wie es auf den ersten Blick scheint? Sind stille Wasser wirklich tief? Und kann man auf Bedingungen bedingungslos eingehen? Und wenn ja, zu welchen Bedingungen?