Füenf & Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle Tickets - Calw, Kloster Hirsau

Event-Datum
Mittwoch, den 01. August 2018
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
Klosterhof 9,
75365 Calw
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: concetera GmbH (Kontakt)

Plätze für die Begleitperson sind nur über den Veranstalter buchbar.
Ticketpreise
von 29,90 EUR bis 39,90 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Calwer Klostersommer 2018
Zum Comedy-Gipfel treffen die Humorschwergewichte Füenf und Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle beim Calwer Klostersommer 2018 zusammen. Schauplatz ist am Mittwoch, 1. August, 20.30 Uhr, die Bühne im Kreuzgang des Hirsauer Klosters. Wer dabei sein möchte und keine Angst um sein Zwerchfell hat, kann sich jetzt schon Tickets im Vorverkauf sichern.

Füenf steht für Musicomedy ohne Rücksicht auf Zwerchfelle, quer Beat durch die Genres und Sparten. Hochwertigstes Konzentrat aller Styles und jeder Couleur. Von quietschbunt bis schwarzmalerisch, mit schrägster Borste gepinselt und in strahlende Harmonie getaucht. Mit eigenen Songs und Hits wie „Mir im Süden“ – der populärsten Schwabenhymne aller Zeiten – feiern sie größte Erfolge. Ihre unverwechselbar ironischen Covertitel und Medleys im Zeitraffer genießen Kultstatus.

Längst gelten die Stuttgarter Jungs als die angesagteste Band ohne Instrumente des deutschen Südens. Der Krempel wäre ohnehin nur Ballast für Tourbus, Auge und Ohr. Doch leise sind Füenf kein bisschen. Kleinkulturgesäusel und Blatt vorm Mund geht gar nicht. Fünf Stimmen gegen den Rest der Welt. Wahrlich kein Hexenwerk für die austrainierte Akappelle einen Sturm der Begeisterung nach dem anderen zu entfesseln. Wo Füenf ihr Maul aufreißen, klappen Kinnladen, rollen Köpfe, entgleisen Gesichtszüge, brechen Herzen und zerren Lachmuskeln.

Den Kopf in der Fremde, das Herz in der Heimat: So begeistert Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle mit ihrem Mix aus rockigen Hymnen und gemütlichen Heimatklängen Schwaben und Nicht-Schwaben gleichermaßen. Seit nunmehr als einem Vierteljahrhundert zieht das Quartett durch das Ländle und angrenzende Ausland, Baden eingeschlossen. Die Musiker sind außerdem ein fester Bestandteil von „Hannes und der Bürgermeister“, der erfolgreichen Show im Südwesten, wo sie als Hausband auftreten.

Nach Hirsau kommen sie mit skrupelloser Hausmusik und ihrem aktuellen Programm: „Heut nemme und morga net glei“. Wie kein anderes Bühnenprogramm aus den mittlerweile 25 Schaffensjahren der schwäbischen Kultband versinnbildlicht es, dass das bei unseren italienischen Nachbarn gelebte „dolce far niente“ auch in der schwäbischen Lebensart schon immer sprachlich verwurzelt ist. Dieser und vielen anderen Lebensweisheiten gehen die vier skrupellosen Hausmusiker auf den Grund. Weil: Kaum einer kennt Land und Leute besser als die Herren Stumpfes. Dabei bedienen sie sich natürlich ihres auf der Bühne aufgebauten „fahrenden Musikalienhandels“: Es wird gezupft, gezogen, geblasen, gesungen, gebrüllt, gestrichen, geschlagen, getrunken, gegessen, geschwitzt was das Zeug hält.

Kloster Hirsau, Calw