Funk & Soul Night - WDR Big Band feat. Maceo Parker, pbug, Kennedy Administration Tickets - Leverkusen, FORUM Leverkusen

Event-Datum
Freitag, den 10. November 2017
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Am Büchelter Hof 9,
51373 Leverkusen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mecky Events GmbH (Kontakt)

Ticketpreise
ab 50,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Leverkusener Jazztage
FUNK & SOUL NIGHT

VVK: ab Mi. 15.03.17 - 10:00 Uhr

WDR Big Band feat. Maceo Parker

Schon zweimal durften wir Maceo mit der WDR Big Band im Forum erleben...alle guten Dinge sind drei!
Sein Name steht für Funky Tunes, denen keiner widerstehen kann. Er ist einer der besten und populärsten Saxophonisten dieses Planeten und hat mit den größten Funk- & Soul-Künstlern aller Zeiten auf einer Bühne gestanden. Er war der kongeniale Partner vom King of Soul himself. Die Rede ist natürlich von Maceo Parker.
1943 kommt Maceo in Kingston, North Carolina zur Welt. In seinem musikalischen Elternhaus sucht er sich das Tenorsaxophon als Instrument aus. Schon früh gründet er mit seinen beiden Brüdern (Melvin am Schlagzeug und Kellis an der Posaune) die erste Band, die Junior Blue Notes und sie treten in den Pausen der Auftritte ihrer Eltern auf. Durch ihre Live-Erfahrung gehen die Parkers schon als fast professionelle Musiker von der High School auf das College, um ihre musikalischen Fähigkeiten weiter auszubauen.
1962 wird Melvin bei einem Auftritt seiner Band Apex von James Brown entdeckt und bekommt den Job als Schlagzeuger in der James Brown Band. Natürlich hat er seinen Bruder Maceo nicht vergessen und stellt als Bedingung, dass Maceo auch in die Band kommen darf. James Brown und Maceo Parker harmonieren prächtig in dieser Zeit und entwickeln den unnachahmlichen Stil James Browns.
1970 ist es dann vorbei mit der James Brown Band. Maceo gründet sein eigenes Projekt namens Maceo & All The King’s Men. Zwei Jahre bleibt die Combo bestehen, bis er 1973 wieder zu James Brown zurückkehrt. Aber auch diese Liaison – in der ihm James Brown die Rolle des musikalischen Direktors zusteht - währt nur kurz.
Nach mehreren Projekten, unter anderen mit George Clinton, Bootsy Collins und seinem Freund Fred Wesley, entschließt er sich dann, 1984 noch einmal zur James Brown Band zurückzukehren. Diese Zusammenarbeit endet 1988 mit der Inhaftierung des hardest working man in showbusiness.
Anfang der 90er Jahre nimmt Maceo die Solo-Scheibe "Roots Revisited" auf, die ein durchschlagender Erfolg wird. Der Platz 1 der Billboard Jazz Charts ist für Maceo Parker ein großer Schritt aus dem Schatten von James Brown. Zwei weitere Veröffentlichungen folgen und er tourt und tourt und tourt. 1994 wird sogar ein Dokumentarfilm über ihn gedreht.
Der einzigartige Stil Parkers macht ihn auch bei einem jüngeren Publikum beliebt, wie man auf seinen Konzerten immer wieder beobachten kann. Nicht umsonst arbeitet er mit Künstlern wie De La Soul, Dee Lite und vor allem Prince zusammen.

PBUG

Besetzung:
Dan Pearce a.k.a. DTale - lead vocals
Teni Abosede - lead vocals
Izzy Chase - backing vocals
Pete Ray Biggin - Drums
Ben Epstein - Bass
Ben Jones - Gitarre
Luca Faraonzi - Gitarre
Tomasz Bura - Keys
Dan Carpenter - Trompete
Nichol Thomson - Posaune
Sean Freeman - Saxophone

PBUG stehen derzeit ohne Übertreibung an der Speerspitze des aktuellen Funks und Souls in UK - seit ihrer Gründung im Jahr 2008 haben sie die englische Funkszene im Sturm erobert, eine loyale Fangemeinschaft aufgebaut und hauen Kritiker mit ihrem Feuer an Energie, Entertainment und ausnahmeverdächtigem musikalischen Talent aus den Socken.

Hinter dem Projekt steht als Songwriter und MD vor allem Stardrummer Pete Ray Biggin – als Mitglied der drummerworld.com-Elite und regelmäßiger Schlagzeuger von Bands wie Level 42, Incognito, Amy Winehouse, Chaka Khan, Lalah Hathaway und Mark Ronson genießt er getrost Kultstatus.
Zu PBUGs weiteren Musikern zählt ein Who´s who der angesagtesten Sessionmusiker der Londoner Szene - als Gastsänger geben sich unter anderem Chenai Zinyuku (Chemical Brothers), Moni Tivony (The Voice UK), Dan Pearce a.k.a. DTale (Sigma, Dizzee Rascal), Alex Buchanan (Thriller Live), Tony Momrelle (Incognito), Brendan Reilly (Disclosure) sowie die Rapper MOD und Chima das Mikro in die Hand.

PBUG waren weltweit auf Tour, haben in London mehrfach High class-Venues wie das Ronnie Scott´s, Under The Bridge oder Jazz Café ausverkauft, wurden 2013 bei den Jazz FM Awards in England für die beste Live-Show des Jahres nominiert und waren in diesem Jahr Headliner bei renommierten Festivals wie dem La Défense Jazz Festival, Barrière Enghien Jazz Festival oder Swingin´ Groningen. Im Herbst 2016 erschien ihr Debüt-Album „Stand Up“ erstmals in Deutschland.
Bild: Forum Leverkusen

Der Teilbetrieb FORUM veranstaltet pro Saison rund hundert Gastspiele in allen Bereichen der darstellenden Kunst und der Musik: Schauspiel, Tanztheater, Opern, Operetten, Musicals, Kinder- und Jugendtheater, Kabarett, Kleinkunst, Orchester-, Kammer- und Orgelkonzerte. Es gastieren die wichtigen deutschsprachigen Bühnen sowie international renommierte Tanzkompanien, Orchester, Ensembles und Künstler. (Foto: leverkusen.de)

FORUM Leverkusen, Leverkusen