GIORGIO MORODER - The Celebration of the ‘80s Tour Tickets - Frankfurt am Main, Jahrhunderthalle

Event-Datum
Sonntag, den 14. April 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Pfaffenwiese 301,
65929 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: RHEIN-MAIN Concerts GmbH (Kontakt)

Karten für Rollstuhlfahrer, Schwerbehinderte und deren Begleiter nur über Tel: 0 23 03 – 2 54 64 22
Ticketpreise
von 56,05 EUR bis 90,55 EUR
Designticket
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Giorgio Moroder

Der Godfather des Synthie-Sounds: Giorgio Moroder live auf Europa-Tour


Finally – Mit 78 Jahren und bemerkenswertem Enthusiasmus kommt Musikproduzent und Pionier Giorgio Moroder zum allerersten Mal in seiner jahrzehntelangen Künstlerkarriere auf Tournee. Auch Deutschland wird er mit drei seiner europaweiten Auftritte beehren.

Die Tour steht ganz unter dem Motto: „The Celebration oft he 80‘s“ – Das bedeutet vor allem nostalgische Disco-Sounds und weltweite Hits, die Moroder als Dirigent, Pianist und natürlich am Synthesizer mit seinem 15-köpfigen Team aus Musiker*innen live auf der Bühne präsentieren wird. Seine Elektro-Orchester-Band wird von einer überwältigenden Bühnenshow begleitet. Er selbst behauptet, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen sei, auch einmal selbst auf Tour zu gehen – In der heutigen Zeit seien die DJs und Produzenten nunmal die Stars der Musikszene.

 

Giorgio Moroder – 60 Jahre Überflieger-Karriere


Der italienische Musikproduzent und Komponist wird im Jahr 1940 in Südtirol geboren und beginnt bereits als Jugendlicher mit dem Gitarre spielen. In den 60er Jahren entdeckt er seine Leidenschaft für das Songwriting und Komponieren, welcher er fokussiert nachgeht. Schon damals weiß er: Die unkonventionellen, elektronischen Musikinnovationen sind gänzlich seine Welt. 1970 produziert Moroder den ersten deutschsprachigen Hit, in welchem ein Synthesizer zum Einsatz kommt: Arizona Man von Mary Roos klettert sofort auf Platz 9 der Charts.

Im Laufe der 70er Jahre richtet sich der Elektro-Pionier ein eigenes Studio in München ein und entdeckt die damalige Musicalsängerin Donna Summer. In der langjährigen Zusammenarbeit entsteht ein extrem neuartiger Synthie-Sound, der die Menschen bewegt. Disco war geboren! Der große Durchbruch erfolgt 1976 mit dem sinnlichen Song Love to Love you, Baby, der auf Platz 2 der US-Charts landet. Kurz darauf folgt der Ohrwurm I feel love, der noch heute im Retro-Radio gespielt wird. 1978 zieht der Produzent in die USA und gewinnt mit der Filmmusik zum Hollywood-Streifen 12 Uhr Nachts – Midnight Express seinen ersten von drei Oscars. Weitere Auszeichnungen erhält er mit der Musik zu Flashdance (What a feeling) und Topgun (Take my breath away).

Giorgio Moroder etabliert sich zu einem der wichtigsten Starproduzenten innerhalb der Musikszene und feiert weltweite und einschlägige Erfolge. Der Pionier arbeitet im Laufe der Jahre mit großen Künstler*innen wie Cher, David Bowie, Elton John, Freddie Mercury, Eurythmics, Falco oder den deutschen Trance-Legenden Jam & Spoon zusammen – um nur einige zu nennen. Belohnt wird er mit über hundert Gold- und Platinschatten, vier Grammys und zwei italienischen Verdienstorden.

2013 wirkt er bei einem Daft-Punk Album mit und produziert kurz darauf zwei eigene neue Werke. 2015 erscheint das Album Déjà Vu, auf welchem unter anderem die Popkünstlerinnen Kylie Minouge, Britney Spears und Sia zu hören sind. Noch im selben Jahr tritt er auf dem unter Elektro-Fans bekannten Melt-Festival in Deutschland auf und rockt mit einem 80er DJ-Set die Mainstage. Der Einfluss seiner spektakulären Arbeit ist noch heute in den modernen elektronischen Genres zu spüren.

Sichert Euch jetzt Tickets für die Giorgio Moroder Tour 2019 und erlebt den Meister der Synthesizer live!

Bild: Jahrhunderthalle Frankfurt

Die Jahrhunderthalle wurde zum 100jährigen Bestehen der Hoechst AG feierlich eröffnet. Seitdem jagt ein Highlight das Nächste. Unvergessen die Konzerte von Jimi Hendrix, Janis Joplin, Johnny Cash, Slade, Roxy Music, Maria Callas, ABBA, Frank Sinatra und so viele mehr!

Und auch heute noch geben sich die Größen der Entertainmentbranche die Klinke in die Hand: von Lana del Rey bis Leona Lewis, von Shadowland bis Swan Lake Reloaded, Oliver Pocher bis Dieter Nuhr.