Gartenfestival Herrenhausen - Tagesticket Tickets - Hannover, Herrenhäuser Gärten

Event-Datum
Freitag, den 07. Juni 2019
bis Montag, den 10. Juni 2019
Event-Ort
Herrenhäuser Straße 1,
30419 Hannover
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Evergreen GmbH & Co. KG (Kontakt)

Tagesticket gilt an einem beliebigen Tag innerhalb des jeweiligen Festzeitraums.
Wochenend-Karten sind nur an der Tageskasse erhältlich.

Kinder bis 17 Jahre erhalten freien Eintritt!

Ermäßigungen, sofern angeboten gelten nur an der Tageskasse!

Ermäßigungsberechtigt sind: Schwerbehinderte / Rollstuhlfahrer, Schüler und Studenten, sowie Gruppen. Ermäßigungen gelten nur in Verbindung eines gültigen Ausweises.

Begleitpersonen für Schwerbehinderte/ Rollstuhlfahrer haben freien Eintritt.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Gartenfestival Herrenhausen - Tagesticket

Bild: Gartenfestival Herrenhausen - Tagesticket
150 Aussteller präsentieren vor historischer Kulisse in weißen Pagodenzelten ihre neusten Ideen und zeigen Tipps und Trends der neuen Saison. Garten- und Pflanzenexperten informieren und beraten mit fachlicher Kompetenz und lassen keine Fragen oder Wünsche offen.

Lassen Sie sich verzaubern von der Vielfalt der Sortimente oder bummeln durch die zahlreichen Stände mit ihren außergewöhnlichen Garten- und Wohnaccessoires. Tauchen Sie ein in eine Welt wohlfühlender Lifestyleprodukte und genießen kulinarische Köstlichkeiten von nah und fern.

Wir freuen uns auf Sie!

Öffnungszeiten:
Freitag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Pfingstmontag von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Der letzte Einlass ist eine Stunde vor Veranstaltungsende.
Bild: Herrenhäuser Gärten Hannover

In den Herrenhäuser Gärten gibt es verschiedene Veranstaltungsräume. 

Die Orangerie entstand in den Jahren 1720 bis 1723, sie sollte winters die ständig wachsende Zahl der in Kübel stehenden Pflanzen aufnehmen. Diesem Zweck diente sie bis 1969, heute beherbergt sie vor allem Empfänge und kulturelle Veranstaltungen.

Die Galerie wurde in den Jahren 1694 bis 1698 erbaut. Ursprünglich zur Überwinterung der Pflanzen geplant, regte während der Bauzeit die Kurfürstin Sophie die Umwandlung in einen Festsaal an. Die kunsthistorischen Wandmalereien – in ihrer Form und Größe einzigartig in Deutschland – entstanden 20 Jahre später. Heute wird der Festsaal der Galerie vorwiegend als Konzertsaal und für Empfänge genutzt.