FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Geistliche Festtagsmusik - Französische Weihnachten Tickets - Dresden, Frauenkirche Dresden

Event-Datum
Montag, den 26. Dezember 2022
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Neumarkt,
01067 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stiftung Frauenkirche Dresden (Kontakt)

Inhaber der Frauenkirchenkarte erhalten 25% Rabatt auf den regulären Preis für alle Musikveranstaltungen (ausgenommen: Sonderkonzerte und Fremdveranstaltungen) auf maximal 4 Karten pro Veranstaltung. Ermäßigungen werden durch Eingabe des Codes (Ausweis - ID) sichtbar.

Ermäßigungsberechtigt gegen Nachweis sind:

junge Leute bis 27 Jahre, Dresden-Pass-Inhaber, Schwerstbehinderte ab 80% (GdB) und eine Begleitperson (B im Nachweis erforderlich).

Rollstuhlfahrer ohne Begleitperson wenden sich bitte zur Buchung des Tickets direkt an den Veranstalter unter: 0351 656 06 701 (Mo - Fr in...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 12,00 EUR bis 16,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Frauenkirche Dresden Konzerte
Französische Weihnachten
Mit Geistlichem Wort, Gebet und Segen

Arcangelo Corelli »Concerto grosso fatto per la notte di Natale«
Camille Saint-Saëns Oratorio de Noël

Sopran Romy Petrick
Mezzosopran Rahel Haar
Alt Annekathrin Laabs
Tenor Alexander Schafft
Bass Sebastian Richter
Chor der Frauenkirche
ensemble frauenkirche dresden
Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Hören wir heute vom »Weihnachtsoratorium«, so denken wir ausschließlich an Johann Sebastian Bachs Kantatenreigen. Dass auch Camille Saint-Saëns ein so genanntes »Oratorio de Noêl« komponiert hat (in einem vierzehntägigen Arbeitsmarathon, damit es rechtzeitig zu Weihnachten 1858 fertig war), wissen nur die wenigsten. Saint-Saëns´ Werk besteht aus zehn Teilen. Nachdem das Präludium »im Stile Johann Sebastian Bachs« uns Hörer sanft auf den Tonflüssen dahingewiegt hat, dauert es keine Dreiviertelstunde bis zum festlichen Schlusschor.
Bild: Dresdner Neumarkt

(Quelle Bild: Neumarkt-Dresden.de)