FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Geistliche Sonntagsmusik - Gabriel Fauré "Requiem" op. 48 Tickets - Dresden, Frauenkirche Dresden

Event-Datum
Sonntag, den 13. Februar 2022
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Neumarkt,
01067 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stiftung Frauenkirche Dresden (Kontakt)

Inhaber der Frauenkirchenkarte erhalten 25% Rabatt auf den regulären Preis für alle Musikveranstaltungen (ausgenommen: Sonderkonzerte und Fremdveranstaltungen) auf maximal 4 Karten pro Veranstaltung. Ermäßigungen werden durch Eingabe des Codes (Ausweis - ID) sichtbar.

Ermäßigungsberechtigt gegen Nachweis sind:

junge Leute bis 27 Jahre, Dresden-Pass-Inhaber, Schwerstbehinderte ab 80% (GdB) und eine Begleitperson (B im Nachweis erforderlich).

Rollstuhlfahrer ohne Begleitperson wenden sich bitte zur Buchung des Tickets direkt an den Veranstalter unter: 0351 656 06 701 (Mo - Fr in...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Frauenkirche Dresden Konzerte
Gabriel Fauré »Requiem«
Fassung für Chor und Orgel
Mit Geistlichen Wort, Gebet und Segen
Gabriel Fauré Requiem op. 48 Fassung für Chor und Orgel

Europachorakademie
Orgel Frauenkirchenkantor Matthias Grünert
Leitung Joshard Daus

Manchmal besteht das Aufsehenerregende darin, dass etwas nicht ist. Und manchmal ist Stille enorm mutig. Inmitten der pulsierenden, schillernden, lauten und exzentrischen Metropole Paris Ende des 19. Jahrhunderts schrieb Gabriel Fauré sein Requiem. Da gibt es keine Schreckensvision des Jüngsten Gerichts – das Dies irae lässt er einfach weg. Dafür entschwebt das Werk mit der Vision In paradisum in die Verheißung einer friedvollen Ewigkeit. Die spätromantischen, fließenden Klänge und die Gesangslinien von betörender und tröstender Schönheit machen Faurés Requiem zu einem der ergreifendsten Chorwerke dieser Epoche.
Bild: Dresdner Neumarkt

(Quelle Bild: Neumarkt-Dresden.de)