Genannt Gospodin Tickets - Dresden, Societaetstheater, Kleine Bühne

Event-Datum
Freitag, den 30. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
An der Dreikönigskirche 1a,
01097 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Societaetstheater gGmbH (Kontakt)

Ermäßigungen werden gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises für Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose, Schwerbeschädigte (ab 80%) sowie Inhaber des Dresdenpasses gewährt.
Ticketpreise
ab 17,60 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Genannt Gospodin oder Der Typ, der einfach nur lebt - Societaetstheater
Gospodin will einfach nur da sein und leben. Entspannt. Ohne Geld.
Sein Umfeld ist irritiert, genervt, will ihn pädagogisch wertvoll und gut gemeint zurück ins Boot, ins „richtige“ Leben, zerren. Vergebens. Man lacht ihn aus, distanziert sich, oder tut, als sei alles wie immer. Die Liebe geht in die Brüche. Gospodin hat Hunger, Schulden und keinen wirklichen Plan, nur sein Dogma für ein neues freies Leben(„Geld darf nicht nötig sein“) Es geht also steil bergab. Er wird in kriminelle Machenschaften gezogen, gerät ins Visier der Polizei. Die Katatstrophe scheint perfekt.
Unerwartet findet Gospodin im Desaster eine akzeptable Lösung seiner Probleme…
Ein absurd-komisches Experiment zum Thema „persönliche Freiheit jenseits der Leistungs- und Konsum-Galeere“.

Regie: Anke Salzmann | Darsteller: Rüdiger Hauffe, Christina Kraft, Felix C. Voigt | Ausstattung: Julia Pommer
Bild: Societaetstheater Dresden

Im barocken Gebäude hat ein modernes Theater Einzug gehalten, das Aufführungen des Sprech-, Tanz-, Musik- und Figurentheaters Raum gibt. Freischaffende Künstler aus der Region und Gäste aus dem In- und Ausland stehen inzwischen auf der historischen Bühne. Heute wendet sich das Societaetstheater vor allem Themen und Stoffen der Gegenwart zu. Dazu schaffen Festivals, Werkstattveranstaltungen und Diskussionsforen Experimentier- und Begegnungsräume für künstlerischen wie intellektuellen Austausch. Zwei Bühnen und der Spielraum im Foyer stehen den Künstlern für ihre Projekte zur Verfügung. Im Sommer lockt ein zusätzlicher Spielraum in den barocken Garten. (Quelle: societaetstheater.de // Foto: Max Messer)