Gerd Dudenhöffer - DEJA VU - Gerd Dudenhöffer spielt aus 30 Jahren Heinz Becker-Programmen Tickets - Mainz, unterhaus Mainzer Forum-Theater

Event-Datum
Montag, den 20. November 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Münsterstraße 7,
55116 Mainz
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Unterhaus Mainz (Kontakt)

EINLASS immer 15 Minuten vor Veranstaltung.

Ermäßigungen für Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderung & Begleitpersonen sind NUR über den Veranstalter erhältlich! Tel. 06131-232121

Ermäßigungsberechtigt sind Menschen mit Behinderung (ab 80% GdB), Schüler und Studenten, Ehrenamt, SWR Kulturkarte.
Die Ausweise sind unaufgefordert beim Einlass vorzuzeigen.
Rollstuhlplätze können nur direkt über den Veranstalter gebucht werden!

Restkarten unter 06131-232121 oder an der Abendkasse ab 19 Uhr

Bei größeren Gruppen bitte 06131-232121 anrufen.(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 28,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Gerd Dudenhöffer
Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz
zum Deutschen Kleinkunstpreis 2015
Gerd Dudenhöffer
DEJA VU
Gerd Dudenhöffer spielt aus 30 Jahren Heinz Becker-Programmen

Kennen Sie das nicht auch? Da passiert Ihnen etwas und Sie denken: Das habe ich doch schon einmal erlebt!? Die Psychologie spricht hier von einem Déjà vu. Genau so heißt das neue Programm des Kabarettisten Gerd Dudenhöffer.
Und tatsächlich wird sich der aufmerksame Zuschauer sagen: Déjà vu – schon gesehen! Denn Dudenhöffer, seit über 30 Jahren als Heinz Becker auf der Bühne, hat in seinen bislang 16 Programmen geblättert und die Highlights herausgepickt.
Alte Pointen heruntergeleiert? "Geh fort!" Nicht mit Heinz. Dudenhöffer legt einmal mehr den Finger in die Wunden der Gesellschaft und zeigt, wie sich Geschichten wiederholen und sich Geschichte zu wiederholen droht.
"Allez hopp dann!" Aus dem Blickwinkel des engstirnigen Spießbürgers, den man so gern belächelt, liefert der Kabarettist bittersüße An- und Einsichten, die beweisen, daß nicht alles Gold ist, was glänzt – und umgekehrt.
So wie Forscher der Universität im schottischen St. Andrews mit Gehirn-Scans die Entstehung eines Déjà vus erforscht haben, hat sich auch der Beckers-Schöpfer in die Erinnerungen seines Heinz eingeloggt. Was er dort gefunden hat? Bienvenue DEJA VU. "Vestehsche!"


Foto: Andrew Wakeford

www.gerd-dudenhoeffer.de

unterhaus Mainzer Forum-Theater, Mainz