Gerd Dudenhöffer spielt aus 30 Jahren Heinz-Becker-Programmen „DEJA VU“ Tickets - Herborn, KulturScheune Herborn

Event-Datum
Donnerstag, den 15. Februar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Austraße 87,
35745 Herborn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: KuSch Herborn (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Schüler und Studenten sowie Personen mit einem Grad der Behinderung ab 50%. Darüber hinaus für Besitzer eines S-Pool-Kontos und der Ehrenamts-Card. Ermäßigungsberechtigungen sind an der Abendkasse vorzulegen.
Freikarten: Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem "B" im Behindertenausweis. (Nur erhältlich über info@kusch-herborn.de)
Ticketpreise
ab 24,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Gerd Dudenhöffer
Kennen Sie das nicht auch? Da passiert Ihnen etwas und Sie denken sich: Das habe ich
doch schon einmal erlebt!? Die Psychologie spricht hier von einem Déjà vu, zu Deutsch:
schon gesehen. Genau so heißt das neue Programm des Kabarettisten Gerd Dudenhöffer alias Heinz Becker.
Und tatsächlich wird sich der aufmerksame Zuschauer sagen: Déjà vu – schon gesehen!
Denn Dudenhöffer, seit nunmehr über 30 Jahren als Heinz auf der Bühne, hat in seinen
bislang 16 Programmen geblättert und die Highlights herausgepickt. Doch ein
Herunterleiern von alten Pointen ist „DEJA VU“ keineswegs: Dudenhöffer legt einmal
mehr den Finger auf die Wunden der Gesellschaft und zeigt, wie sich Geschichten
wiederholen und sich Geschichte zu wiederholen droht.
Gerade aus dem Blickwinkel des engstirnigen Spießbürgers, den das Publikum so gerne
belächelt, liefert der Kabarettist bittersüße An‐ und Einsichten, die beweisen, dass
nicht alles Gold ist, was glänzt – und umgekehrt. Nicht umsonst erfreuen sich
Fernsehaufzeichnungen vergangener Dudenhöffer‐Programme immer wieder großer
Beliebtheit.
So wie Forscher der Universität im schottischen St. Andrews mit Gehirn‐Scans die
Entstehung eines Déjà vus erforscht haben, hat sich auch Heinz Beckers Schöpfer in die
Erinnerungen seiner Bühnenfigur eingeloggt. Was er dort gefunden hat, kann man jetzt auf den deutschsprachigen Bühnen erleben…

Es ist sein dritter Besuch in unserem Haus. Wir freuen uns, dass ein ganz Großer der deutschen Kleinkunstszene wieder zu Gast ist.
Bild: KuSch

Die Kulturscheune Herborn, kurz: KuSch, bereichert seit September 2004 das kulturelle Angebot in der Region zwischen Siegen und Gießen, sowie Marburg und Limburg. Die ehrenamtlich betriebene Einrichtung legt den Schwerpunkt auf externe Künstler aus den Bereichen Kabarett und Comedy, bietet darüber hinaus jedoch pro Jahr auch vier Theater-Eigenproduktionen an. Überregionale Bedeutung hat die KuSch seit 2008, als man erstmals den Kleinkunstpreis um den "Herborner Schlumpeweck" ausgeschrieben hat. Bei Reihenbestuhlung bietet die KuSch 250 Plätze.

 

KulturScheune Herborn, Herborn