Bild: Gespenster - Schauspiel von Henrik IbsenBild: Gespenster - Schauspiel von Henrik Ibsen
Tickets für das Theaterstück Gespenster - Schauspiel von Henrik im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Gespenster
Schauspiel von Henrik
Regie: Peter M. Preissler
Mit TV-Star Anja Kruse, Michael N. Kühl, Sarah Maria Besgen, Ralf Komorr und Sebastian Sash

„Die Schatten der Vergangenheit holen uns immer wieder ein ...“

Frau Alving tut alles, um die Vergangenheit in Vergessenheit geraten zu lassen. Ihr Mann, seit zehn Jahren tot, war nicht das leuchtende moralische Vorbild für das er allseits gehalten wird. Er führte ein ausschweifendes, keinesfalls sündenfreies Leben, dessen sichtbarste Folge die uneheliche Tochter Regine ist. Aber auch der eheliche Sohn Alvings, Oswald, der in Paris lebt, hat etwas vom Vater mitbekommen: Eine vererbte Gehirnkrankheit, die von den Ärzten auf das umtriebige Leben des Vaters zurückgeführt wird. Frau Alving will nicht, dass ihr Sohn Oswald etwas vom sündigen Geld des Vaters erbt, also hat sie alles in ein Kinderasyl gesteckt, um den guten Namen Alvings alle Zeit strahlen zu lassen. 
Doch die Vergangenheit lässt sich nicht einfach auslöschen, überall tauchen die alten „Gespenster“ wieder auf. Sohn Oswald reist aus Paris an. Er und Regine wissen nichts von ihrer Verwandtschaft. Als sich beide ineinander verlieben, verschärft sich die Situation…

Henrik Ibsen löste mit seiner Kritik an den Konventionen 1881 einen Skandal aus. Seine Dramen beeinflussten Generationen von Dichtern, Philosophen und Politikern und machen ihn zu einem Autor von Weltrang. Die Aktualität seiner Stücke ist ungebrochen.