Gesprächskonzert mit Charlotte Seither Tickets - Dresden, Festspielhaus Hellerau

Event-Datum
Sonntag, den 26. November 2017
Beginn: 11:00 Uhr
Event-Ort
Karl-Liebknecht-Straße 56,
01109 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden (Kontakt)

Ermäßigungen

Ermäßigte Preise gelten für Kinder, Schüler/-innen, Studenten/-innen, Auszubildende, Freiwillige im Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst, Wehrdienstleistende, Arbeitslose und Empfänger/-innen von Leistungen nach SGB II und XII, Inhaber/-innen des Dresden-Passes, Ehrenamtspass-Inhaber, Menschen, die zum an-spruchsberechtigten Personenkreis gemäß § 1 Asylbewerberleistungsgesetz gehören, sowie Schwerstbehinderte ab 80 Prozent (GdB) und deren Begleitperson.

Menschen, die zum anspruchsberechtigten Personenkreis gemäß § 1 Asylbewerber-leistungsgesetz zählen, und...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 19,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Komponisten zum Frühstück
So 26.11. 11 Uhr Festspielhaus Hellerau
Eintritt: 18€ I 12€ I 45€ Familienkarte**
Familienkarte für max. zwei Erwachsene und max. drei Kinder.
** Die Eintrittspreise beinhalten ein kleines Frühstück mit verschiedenem Gebäck, Käse, Butter, Joghurt, Marmelade und Obst sowie Kaffee und Tee.

Komponisten zum Frühstück

Gesprächskonzert mit
Charlotte Seither
Jan Michael Horstmann, Moderation
ensemble courage

Wie wird man Komponistin? Welche Wege geht eine musikalische Idee, um Klang zu werden? Bei schönster Frühstücksatmosphäre beantwortet Charlotte Seither diese Fragen.
Die mehrfach preisgekrönte Komponistin Charlotte Seither war mit ihren Werken zu Gast auf vielen internationalen Festivals. 2013 kam ihr Orchesterstück Language of Leaving bei den BBC Proms in London zur Uraufführung. Charlotte Seithers Musik ermöglicht, Klang von innen, quasi mikroskopisch zu erleben. Dem Unscharfen und Schmutzigen, dem nur unvollständig kontrollierbaren Eigenleben des Tones, dem „sichtbar gemachten Riss“ des zuvor Zerlegten, wieder zueinander Gefügten, kommt dabei eine faszinierende Bedeutung zu. Das Komponistenfrühstück im November ist ein weiteres Kapitel in der Geschichte einer langjährige Freundschaft, die ensemble courage mit der Komponistin verbindet. Zu hören sind Werke für Stimme, Akkordeon, Schlagwerk und Klavier.

Eine Koproduktion von ensemble courage und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden.

Gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz.
Bild: Festspielhaus Hellerau Dresden

1911 wurde das Festspielhaus Hellerau nach einem Entwurf des Architekten Heinrich Tessenow erbaut. Es schaut auf eine lange, traditionsreiche und historisch turbulente Geschichte zurück. Heute ist es vollständig restauriert und wieder in Betrieb genommen. Das Festspielhaus ist Heimstätte für das Europäische Zentrum der Künste Hellerau. Außerdem nutzen sowohl die Forsythe Company, als auch das Tanztheater Derevo das Festspielhaus als Aufführungstätte. Unter der künstlerischen Leitung von Dieter Jaenicke knüpft HELLERAU nun an die Glanzzeit der ehemaligen Festspiele an. Immer mehr entwickelt sich der Ort wieder zu einem der wichtigsten Zentren zeitgenössischer Künste in Deutschland und Europa. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf zeitgenössischem Tanz und zeitgenössischer Musik, aber auch moderne Theaterformen und die zeitgenössische bildende Kunst haben hier eine Bühne - HELLERAU ist erneut "Laboratorium der Moderne." (Foto: wikipedia.de)

Festspielhaus Hellerau, Dresden