FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Giesekings Jahresrückblick ´08

Derzeit sind keine Tickets für Giesekings Jahresrückblick ´08 im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Giesekings Jahresrückblick ist mittlerweile ein Klassiker, Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn. Eine rasante Achterbahnfahrt durch die letzten 12 Monate, jedes Jahr im Januar auch im SCHANZ.
Was für ein Jahr! 2008 war blutdrucktreibend! Bernd Gieseking reibt sich die Augen. Das war ja besser als „Stirb langsam“ oder „Der Terminator“. So was von Action! Börsenkurse rasten rauf und runter. Ballack gegen Bierhoff, dann Ballack gegen Löw, Steinmeier gegen Beck, Ypsilanti gegen Koch, Deutschland gegen Spanien, und als zweites End-Spiel Stoiber gegen alle…
Günther Beckstein hatte im Bayerischen Landtagswahlkampf gesagt, man könne auch nach 2 Maß Bier noch Auto fahren. Und Jörg Haider hat’s versucht. Tödlich verunglückt im Phaeton. Die Nobelkarosse von VW. Eigentlich Negativ-Werbung, aber was passiert danach? Die VW Aktie steigt!
Und sonst? Klimakatastrophe, Gletscher schmelzen und damit ein weiteres Vordringen der Feuchtgebiete, besonders in der Deutschen Literatur. Charlotte Roche schrieb Roman über Feuchtgebiete, über einen Krankhausaufenthalt wegen „unten rum“. Über eine Million verkaufte Exemplare. Hape Kerkeling musste für den gleichen Erfolg wenigstens den ganzen Jakobsweg ablatschen!
Die Banken verlassen vom Geld, die Kurse verlassen vom Anstieg, der Fall verlassen von der Bremse, die Kredite verlassen von den Glaubenden und Ackermann mal wieder verlassen von allen und vor allem von den guten Geistern.
„Germany’s next Topmodel“ heißt Angela Merkel und trug zur Eröffnung der Staatsoper in Berlin ein tief dekolletiertes Kleid. Die Republik war erschüttert. Die Kanzlerin hat Brüste! Demnach ist sie eine Frau!
Die eigentlichen Superstars 2008 aber waren Barack Obama und der Dalai Lama und Roland „die Katze“ Koch, der Mann mit den sieben Leben. Am Tropf der Ypsilanti wiederauferstanden von den Toten.
Das Jahr hat 12 Monate, der Tag 24 Stunden und ein Kabarettabend hat 90 Minuten in denen Gieseking das Jahr 2008 Revue passieren lässt. Rasant und rasend, irr und witzig, denn:
„Wer segeln geht, darf sich nicht wundern wenn Wind kommt!“.