Bild: Götz WidmannBild: Götz Widmann
Der Godfather of Liedermaching kommt 2020/2021 mit seinem brandneuen Album auf große Tohuwabohu-Tournee. Götz Widmann glänzt wie immer mit herzhaftem Humor und seiner großen Klappe, die sich gerne mal pikanten Themen widmet. Der Künstler lässt sich dabei in keine Genregrenzen stecken und trifft erneut den Nerv der Zeit: Es wird lyrisch, scharfsichtig, groovig und überraschend tanzbar. Nicht verpassen - Sichern Sie sich jetzt Tickets für die aktuelle Götz Widmann Tour und erleben Sie den deutschen Liedermacher im Rahmen der Konzerte 2020/2021 live. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Götz Widmann im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Götz Widmann - Der Godfather of Liedermaching


Wir schreiben das Jahr 1993, als sich jene schicksalhafte Begegnung ereignet: Der Bonner Studienabsolvent Götz Widmann – mit einem 1A BWL-Abschluss in der Tasche – trifft auf den gelernten Installateur Martin "Kleinti" Simon. Zwei Welten prallen aufeinander, doch schnell wird klar: Diese beiden liegen in Sachen Witz und Humor absolut auf einer Wellenlänge. Gemeinsam gründen sie das legendäre Liedermacher-Duo Joint Venture und werden damit vor allem in alternativen Kreisen bekannt. Mit ihrer Musik sollten sie die deutsche Liedermacherszene nachhaltig prägen und gelten bis heute als wesentliche Begründer des sogenannten "Liedermaching". 

Leider verstarb Simon im Jahr 2000, womit die Ära der Joint-Venture-Zeit ebenfalls ein Ende fand. Götz Widmann beschloss, solo weiterzumachen und hielt zunächst an den satirischen Songs fest – die zumeist von Politik, Sexualität und Drogen handeln. Spätestens seit der Veröffentlichung des Soloalbums Zeit (2004) zeichneten sich allerdings ernstere, nachdenklichere Songs ab.

Bei Live-Auftritten begleitete Widmann seinen Gesang zunächst einzig mit seiner Akustikgitarre. Als Tribut an seinen verstorbenen Freund erlernte er 2002 das Spielen der Mundharmonika und zückt diese seither manchmal auf seinen Konzerten. Als Vorprogramm bekannter Bands wie The Busters und J.B.O. erlangte er zunehmend Bekanntheit auf deutschen Bühnen.

In seinem 2006 releasten Album Habt euch lieb holte er sich erstmals Unterstützung von anderen Musikern. Mit von der Partie sind unter anderem Kriss Cologne, Rüdiger Bierhorst und Vito C. von J.B.O. Es folgen weitere Alben, Lieder und zahlreiche Touren, nicht nur durch Deutschland, sondern auch seine Wahlheimat, die Schweiz.

Dieser Mann steckt voller nicht enden wollender Energie, was er auch mit seinem 2017 veröffentlichten Album Sittenstrolch beweist. Auf der Platte findet sich ein ausgefallenes Portfolio an wahnwitzigen und kreativen Songs über "Burkiniqueens" und "gender-verändernde Drogen". Nach dreijähritger Release-Pause folgt 2020 sein Album Tohuwabohu.

Dass die Konzerte des Liedermachers mitunter in ausgelassene Feste ausufern, ist kein Geheimnis. Das sollten Sie auf jeden Fall live erleben! 

(Quelle Text: sw/dm | ADticket.de)