Gregor Meyle & Band - "Hätt auch anders kommen können" Tour 2019 Tickets - Oberhausen, Turbinenhalle 2

Event-Datum
Samstag, den 21. Dezember 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Im Lipperfeld 23,
46047 Oberhausen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: a.s.s. concerts & promotion GmbH (Kontakt)

Ticketpreise
ab 40,10 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Gregor Meyle
Eine Gitarre, ein Hut, eine Brille und eine Champions League Band im Rücken. So steht der
Backnanger Singer-Songwriter Gregor Meyle auf der Bühne.Immer dicht dran am Publikum
, voller Energie und im launigen Austausch mitseinen Gästen, unternimmt Meyle auch
2019 wieder eine großeReise durch die Clubs und Hallen der Nation.

Viele kennen Meyle aus „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ und seiner eigenen
Musikshow „Meylensteine“, doch schon seit sehr vielen Jahren istMeyle von kleinen und
großen Festivalbühnen nicht mehr wegzudenken. Zahlreichen ausverkauften Shows vor
Tausenden von Menschen belegen das eindrücklich.

Gemeinsam mit seiner Band zaubert Meyle auch 2019 wieder Intimität auf den Bühnenund
mit altbekannten Klassikern wie „Keine ist wie du“ oder „Niemand“ sowie vielen neuen
Songs wird ein Feuerwerk voller starkerGefühle und Rock’n Roll gezündet. Musikalische
Brillanz trifft auf Entertainment und klare Statements, die sich nicht jeder traut, öffentlich zu
äußern. Persönliche Geschichten und Erfahrungen spielen dabei ebenso eineRolle wie alles,
was sich um uns herum ereignet. Gregor geht mit offenenAugen durch die Welt und kleidet
Erlebtes und Beobachtetes ganz wundervoll in Noten und Texte. Dabei bleibt er immer er
selbst – echt, interessiert undunverkennbar.

Eine Mischung, die auch zahlreiche Prominente wie Tim Mälzer, StefanieHeinzmann, Sarah
Connor, Sasha oder Xavier Naidoo und inzwischen sogarHelene Fischer und Howard
Carpendale immer wieder ins Schwärmen bringt
Bild: Turbinenhalle Oberhausen

In erster Linie wird die ehemalige Turbinenhalle der Gutehoffnungshütte in Oberhausen heutzutage als Veranstaltungs- und Konzerthalle genutzt.

Der im Jahr 1909 erbaute Komplex aus zwei verbundenen Hallen wurde zur Erzeugung von Druckluft und Elektrizität zum Versorgen der Eisenhütte II, einem Teil der GHH mit 4 Hochöfen verwendet. Im gegensatz zu der gegenwärtigen Bezeichnung waren in den Hallen Gasmaschinen und keine Turbinen. Die ab den 1980er Jahren unbenutzte Halle wurde 1993 als Diskothek eröffnet und seitdem mehrmals umgebaut. Die Halle liegt direkt an der Bahnstrecke Duisburg–Dortmund.