Bild: Gretchen 89ff.

Information zur Veranstaltung

Tickets für die Theaterfarce von Lutz Hübner

Es ist so schwül und dumpfig hie ... Gretchen 89 ff. ist eine Liebeserklärung an das Theater, ein urkomischer Spaß für alle und ein tiefer Blick hinter die Theater-Kulissen:

Im rasanten Wechsel proben die unterschiedlichsten Regisseure und Schauspielerinnen die berühmte "Kästchenszene" aus Goethes Faust I, Reclamheft, Seite 89 ff. Dabei führt uns der Autor die kauzigsten Theatermenschen vor, die das Brettergewerbe je hervorgebracht hat. Nur Eingeweihte jenseits des Vorhangs wissen, dass seine Typen garnicht so überzeichnet sind, wie der geneigte Zuschauer vermuten möchte.

Ach so, keine Angst, den "Faust" brauchen Sie an diesem Abend weder zu kennen, noch zu mögen, denn Goethe steht (diesmal) nicht im Mittelpunkt, sondern andere Theatergötter - die natürlichen Angstgegner Regie und Schauspiel.

Kleine Kabinettstückchen, die viel Vergnügen garantieren und eine heitere Ergänzung zu unserem "großen" Faust sind.

Es spielen: Sabine Henn, Heinrich Kus