Grischek & Lübke (D) Tickets - Flensburg, Pastoratshof

Event-Datum
Mittwoch, den 25. Juli 2018
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
Südermarkt 15,
24937 Flensburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Flensburger Hofkultur e.V. (Kontakt)

50 % Ermäßigung für Schüler, Studenten und Sozialpassinhaber. Entsprechende Ausweise bzw. Sozialpass müssen am Eingang vorgelegt werden.
Keine generelle Ermäßigung für Renter, Pensionäre und Schwerbehinderte.
Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen bitte anmelden.
Ticketpreise
ab 19,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Flensburger Hofkultur
„Ein Konzert zum Niederknien!“, so beschreibt Helmut Bär (Pumpwerk Wilhelmshaven) den gemeinsamen Auftritt von Frank Grischek und Ralf Lübke. Gitarre, Akkordeon und Gesang: mehr braucht es nicht, wenn die beiden Musiker zusammen auf der Bühne stehen und entweder mit eigenen Stücken oder neuinterpretierten Liedern, u.a. von den Beatles oder R.E.M., begeistern. Kabbeleien zwischen den beiden Künstlern gehören dabei ebenso zum Programm wie die pointierten Überleitungen, die einen Song mit dem nächsten verbinden. Ralf Lübke, der schon als Komponist und Gitarrist der Band „Rosenstolz“ für Schlagzeilen sorgte, schafft es mit einzigartigem Gesang, das Publikum aus dem Alltag herauszureißen und tief zu berühren. Frank Grischek, bekannt von zahlreichen Auftritten mit Henning Venske und Jochen Busse sowie als Solokabarettist, spielt dazu so hochemotional Akkordeon, dass man wünscht, der Abend würde nie vorbeigehen.
Bild: Sankt Nikolai Kirche Flensburg

St. Nikolai versteht sich als »Offene Kirche für die Stadt«. Das bedeutet für sie eine besondere Verpflichtung. Die Kirche ist Ort zentraler Gottesdienste, Feiern, Veranstaltungen und Versammlungen des Kirchenkreises, das heißt der Kirche im Raum Flensburg. Auch ist sie offen für vielfältige Kooperationen und Aktivitäten unterschiedlicher Veranstalter, wenn diese der Sinngebung der Kirche und natürlich den christlichen Grundlagen, nicht widersprechen. Institutionen, Vereinen und Initiativen steht das Gemeindehaus oder das »Alte Pastorat« am Südermarkt im Zusammenwirken mit der Kirchengemeinde oder zur Miete offen. Das frühere Diakonat, später das Hauptpastorat, wurde im Jahre 1743 im Barockstil errichtet. Die Gemeindeaktivitäten an St. Nikolai sind geprägt von grundsätzlicher Offenheit und beziehen auch das politische Geschehen und geschichtliche Erbe ein.

Pastoratshof, Flensburg