Große Literaten im Schlossgarten - Nächtliches Theaterdinner in der Welt der Poesie Tickets - Oldenburg, Schlossgarten, Küchengarten

Event-Datum
Samstag, den 27. Juli 2019
Beginn: 21:30 Uhr
Event-Ort
Gartenstraße,
26122 Oldenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturetage (Kontakt)

Wenn eine Ermäßigung ausgewiesen ist, so gilt dieser ermäßigte Preis für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Wehr- und Ersatzdienstleistende und Menschen mit Behinderung (ab 50% GdB) mit entsprechender Bescheinigung. Bei einem "B" im Behindertenausweis kann die Begleitperson mit einem kostenlosen Ticket die Veranstaltung besuchen. Überprüfung am Einlass.
Ticketpreise
ab 39,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Große Literaten im Schlossgarten

Ein nächtliches Theaterdinner in der Welt der Poesie im Oldenburger Kultursommer 2019

„Der Endzweck der Wissenschaft ist Wahrheit. Der Endzweck der Künste hingegen ist Vergnügen.“
(Lessing)

Es ist wieder soweit: Gotthold Ephraim Lessing, der bedeutendste Dichter der deutschen Aufklärung, öffnet seine Gartenbibliothek und Sie sind sein Gast. Auch in diesem Sommer versammeln sich große Literaten im Oldenburger Schlossgarten, aber nicht zu einem Spaziergang, sondern zu Speis und Trank an einer langen Tafel im Küchengarten. Gäste aus Valpariso und Istambul, Berlin und Weimar, Montreal und Paris. Bei Oliven und Wein unter dem Juli-Mond und schwirrenden Fledermäusen reisen wir gemeinsam mit Dichtern und Musikern durch die Weltsprache der Poesie. Nicht nur der alte Goethe lässt den Erlkönig durch diese Nacht spuken, sondern auch der wildeste aller Poeten, der französische Dichter und Vagabund Francois Villon, gibt sich die Ehre und bietet Perlen seiner Dichtkunst an. Mit Berliner Witz und lebenskluger Melancholie philosophiert Mascha Kaléko über die kleinen und großen Unzumutbarkeiten, die uns tagtäglich begegnen. Unter den Pflaumenbäumen des Küchengartens da küsste … ja, gut erkannt: Bert Brecht natürlich – „Die Liebe dauert oder dauert nicht…“ Auch Pablo Neruda beschwört die Liebe und das Leid und Leonard Cohen den Liebesschmerz. Da spielen die Musikanten auf, da wird bis Mitternacht gesungen und getanzt – seien Sie dabei! Sie werden dieses Poetendinner nie vergessen.

Unter der Regie von Ulf Goerges, Markus Weiß, Björn Kruse, Norberto Presta und Bernt Wach singen und spielen: Franziska Vondrlik, Mirko Marenke, Norberto Presta, Willi Markwardt, Lotta Paulina Borries, Ulf Goerges, Farhad Faseli, Marina Ruhl, Björn Kruse, Erich A. Radke, Ralf Selmer, Jörg Hemmen, Janina Föllmer, Simon Windrich, Hans Günter Wasner u.a.m.

Kostümbild: Regine Meinardus, Ausstattung: Bernhard Weber-Meinardus, Lichtkonzept & Technik: Nils Meyer

Donnerstag, d. 18. Juli

Freitag, d. 19. Juli

Samstag, d. 20. Juli

Donnerstag, d. 25. Juli

Freitag, d. 26. Juli

Samstag, d. 27. Juli

Jeweils um 21.30 Uhr bis Mitternacht

Begrenzte Platzzahl! Vorbestellung empfiehlt sich.