Großes Silvesterkonzert - in der Gedächtniskirche Speyer Tickets - Speyer, Gedächtniskirche Speyer

Event-Datum
Montag, den 31. Dezember 2018
Beginn: 21:00 Uhr
Event-Ort
Bartholomäus-Weltz-Platz 5,
67346 Speyer
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Prot. Gedächtniskirchengemeinde Speyer (Kontakt)

Für diese Veranstaltung gibt es keine Ermäßigung. Lediglich die Begleitpersonen von Rollstuhlfahrern erhalten freien Eintritt.
Ticketpreise
ab 23,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Großes Silvesterkonzert - in der Gedächtniskirche Speyer

Bild: Großes Silvesterkonzert - in der Gedächtniskirche Speyer
Großes Silvesterkonzert in der Speyerer Gedächtniskirche mit den „Singphonikern“ und dem Organisten Robert Sattelberger Die große Tradition der Silvesterkonzerte in der Speyerer Gedächtniskirche wird 2018 mit einem Highlight fortgesetzt: Erstmals singt das berühmte Gesangs-Quintett die „Singphoniker“ in der Kirche und wird die Zuhörer in ihren Bann ziehen. Unterstützt werden sie von dem Pianisten des Ensembles, Berno Scharpf. Die große Orgel wird wie gewohnt von Kirchenmusikdirektor Robert Sattelberger gespielt, dem musikalischen Hausherr der Gedächtniskirche. Die Singphoniker gehören zum kleinen Kreis der wenigen weltweit aktiven und unverwechselbaren Vokalensembles – und das seit 35 Jahren. Souverän beherrschen sie ein enormes Repertoire von der Renaissance bis in die Gegenwart – egal ob U- oder E-Musik, weltlich oder geistlich. In ihren Konzerten verbinden die Singphoniker verschiedene Musikrichtungen zu einer spannenden neuen Einheit, immer stilsicher gesungen und ohne jemals beliebig zu werde. Mit der Bandbreite ihres Schaffens setzen sie seit Jahrzehnten Maßstäbe in der deutschen Vokalszene. In den vergangenen Jahren waren die Singphoniker regelmäßig bei bedeutenden Konzertreihen und Festivals in Deutschland, Europa, Asien und Amerika zu Gast. Zahlreiche Preise und weit über 30 preisgekrönte CD-Einspielungen des Ensembles dokumentieren die besondere Qualität, stilistische Vielfältigkeit und künstlerische Flexibilität. Es gelingt den Singphonikern, Leichtem Gewicht zu verleihen und Schweres mit Leichtigkeit zu präsentieren. Ihr einzigartiger Ensembleklang gilt als warm, fein ausbalanciert bis geschlossen kraftvoll. Vom tiefsten Dunkel bis zum strahlendsten Licht verschmelzen alle Facetten der männlichen Stimme zu einem homogenen Ganzen. Ihre Freude und Hingabe an die Musik übertragen sich unmittelbar auf ihr Publikum: Ein musikalischer Sog, der berührt und mitreißt. Die Sänger im Einzelnen: Johannes Euler (Countertenor) Seine Stimme blüht dort auf, wo für Andere die Luft dünn wird: in der Höhe. Daniel Schreiber (Tenor) Ob lyrisch oder komisch, ob Schubert oder singphonisch: Tenor mit echtem Schmelz und unverwechselbarem Charakter. Henning Jensen (Tenor) Behauptet selbst von sich, Bariton zu sein. Alle Anderen geraten bei seinem biegsamen und fein timbrierten Tenor sofort ins Schwärmen. Michael Mantaj (Bassbariton) Bassbariton mit Gold in der Kehle und schier unendlichem Atem, unglaublich flexibel und immer cool. Christian Schmidt (Bass) Sein facettenreicher Samt-Bass gibt dem singphonischen Sound seit den Gründungstagen Fundament und Kontur. Berno Scharpf (Klavier, Bariton, Voice-Percussion) Mit sensiblem Klavierspiel verleiht er Schubert den Zauberklang, mit Voice-Percussion gibt er Songs den Drive.