Großes Sinfoniekonzert des - Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt Tickets - Brandenburg an der Havel, Brandenburger Theater, Großes Haus

Event-Datum
Sonntag, den 15. Oktober 2017
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Grabenstraße 14,
14776 Brandenburg an der Havel
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Brandenburger Theater GmbH (Kontakt)

Buchung Rollstuhlplätze und Begleitperson nur im Brandenburger Theater möglich ( Tel. 03381/511112). Sofern es Ermäßigungen gibt sind folgende Personen berechtigt: Schüler, Studenten, Auszubildende, Senioren und Schwerbehinderte. Ermäßigungsberechtigung wird durch das Einlasspersonal geprüft.
Bei Kindervorstellungen erhalten nur Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr eine Ermäßigung.
Gruppenrabatte können Sie im Einzelfall im Brandenburger Theater erfragen (Tel. 03381/511112).
Ticketpreise
von 29,60 EUR bis 35,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Johann Sebastian Bach Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
(trans. Leopold Stokowski)

Fazil Say „Khayyam“ Klarinettenkonzert op.36

Richard Strauss „Also sprach Zarathustra“ op. 30


Reto Bieri, Klarinette
GMD Howard Griffiths, Dirigent
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt


Das Magazin Sonic nennt ihn „eine der faszinierendsten Entdeckungen der derzeitigen Musikergeneration" – den Schweizer Klarinettisten Reto Bieri kann man getrost als Ausnahme-Musiker bezeichnen. Ebenso aufregend ist das, was er in diesem Konzert spielen wird: das Klarinettenkonzert „Khayyam“ des türkischen Komponisten Fazil Say, jenes Musikers, der 2012 wegen „Verunglimpfung religiöser Werte“ in der Türkei zu 10 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt wurde. Der persische Universalgelehrte Khayyam schrieb schon im 11. Jahrhundert über religiösem Fanatismus, er war ein überaus skeptischer Gelehrter – kein Wunder, dass der bekennende Atheist Fazil Say sich ihm ganz offensichtlich seelenverwandt fühlt. Er schrieb das Klarinettenkonzert „Khayyam“ 2011 im Auftrag des Schleswig-Holstein Musikfestivals – eine spannende Entdeckung! An ihm haben sich die Kritiker gerieben: „Also sprach Zarathustra“ - ist eines der umstrittensten Werke des Komponisten, das zu Beginn erklingende Trompetenmotiv eines der berühmtesten Strauss-Zitate, bekannt auch für Nicht-Liebhaber klassischer Musik aus dem Kubrick-Film „2001 - Odyssee im Weltraum“ und zahlreiche darauf basierende Werbespots.

Brandenburger Theater, Großes Haus, Brandenburg an der Havel