FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
H.G. Wells:

Derzeit sind keine Tickets für H.G. Wells: "Die Zeitmaschine" im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Dieser 1895 erschiene Klassiker der Science-Fiction-Literatur ist die erste literarische Beschreibung einer Zeitreise in die Zukunft, die mittels einer Zeitmaschine bewerkstelligt wird.Wells’ Roman ist trotz seines Alters hoch aktuell, ein Buch von gewaltiger visionärer Kraft

Der Roman ist aber mehr als eine Abenteuergeschichte oder eine Zukunftsvision, er ist gleichzeitig eine Anklage gegen die Klassenunterschiede und die Unterdrückung des Menschen durch den Menschen im 19. Jahrhundert. Wells benutzt – ähnlich wie Jonathan Swift bei „Gullivers Reisen“ – den Roman, um das England seiner Epoche satirisch und gesellschaftskritisch zu hinterfragen. Der Roman wurde zum oft nachgeahmten, aber nie erreichten Vorbild: Mit ihm eröffnete der geniale Visionär Wells die Reihe der in unserem Jahrhundert bedeutenden literarischen Gegenutopien, die sich apokalyptischer Bilder bedient, um eine humane und gerechte Welt anzumahnen.
Das Buch und die Idee der Zeitmaschine wurde nicht nur mehrfach
verfilmt, sondern auch zum Vorbild aller Zeitreisen.
Es liest: Ralf Selmer.

Treffpunkt:
vor demRestaurant Schöne
Aussichten (an der Schleuse)