HARLEKING - Performance · Premiere Tickets - Berlin, Tanzfabrik Berlin in den Uferstudios / Studio 4

Event-Datum
Samstag, den 21. Juli 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Uferstraße 23,
13357 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Tanzfabrik Berlin e. V. (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Tanzcard, ZTB Mitglieder, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte, Rentner.
Rollstuhlfahrer zahlen den ermäßigten Preis der entsprechenden Kategorie.

Achtung! Ermäßigte Karten müssen bis 30' vor Aufführungsbeginn an der Abendkasse validiert werden!
Ticketpreise
ab 15,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Harleking - Ginevra Panzetti
Im Rahmen von Open Spaces/Sommer Tanz 2018

Harleking ist ein Dämon mit mehreren Identitäten. Sein Körperausdruck erinnert an den Harlekin der Commedia dell'Arte, einen listigen Diener, den ein unersättlicher Hunger antreibt. Der Harleking nennt eine Form der Kommunikation sein eigen, die eine spezifisch hypnotische Qualität besitzt, deren oft extreme und widersprüchliche Inhalte ineinanderfließen und ein fließendes, metamorphes System bilden, das alles erlaubt, obgleich es verschwommen bleibt. Es erinnert an Grotesken – antike Dekorationen der Wände – in denen monströse Figuren auftauchen, die in elegante Spiralornamente übergehen. Figuren, die zwar amüsieren können, nicht aber Freude aufbringen.

Anything can happen, yet all is blurred.

Choreografie, Performance, Kostüm: Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi | Sounddesign: Demetrio Castellucci | Lichtdesign: Annegret Schalke | Grafikdesign: Ginevra Panzetti | Unterstützt durch die Tanzfabrik Berlin, VAN, PACT Zollverein Essen, NAOcrea, Ariella Vidach – AiEP, KommTanz, Compagnia Abbondanza/Bertoni, l’Arboreto, AtelierSì, Cronopios - Teatro Petrella, Verastasi, C.L.A.P. Spettacolo dal vivo, Anticorpi XL.

- - - - - - - -

In the frame of Open Spaces/Sommer Tanz 2018

Harleking is a demon with multiple identities. His body expression resembles that of Harlequin of the Commedia dell'Arte, a sly servant moved by an insatiable hunger. Harleking´s mode of communi- cation has a specific hypnotic quality in which its contents, often extreme and contradictory, merge to create a fluid, metamorphic system wherein anything can happen, yet all is blurred. It is reminiscent of the Grotesques, ancient wall decorations, in which monstrous figures emerge and blend in with elegant ornamental volutes. Figures, which, although can evoke amusement, do not elicit any joy.

Anything can happen, yet all is blurred.

Choreography, Performance, Costume: Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi | Sound Design: Demetrio Castellucci | Light design: Annegret Schalke | Graphic Design: Ginevra Panzetti | Supported by Tanzfabrik Berlin, VAN, PACT Zollverein Essen, NAOcrea, Ariella Vidach - AiEP, KommTanz, Compagnia Abbondanza / Bertoni, l'Arboreto, AtelierSì, Cronopios - Teatro Petrella, Verastasi, C.L.A.P. Spettacolo dal vivo, Anticorpi XL.

Tanzfabrik Berlin in den Uferstudios / Studio 4, Berlin