Hank von Hell - Pretty Decent Tour 2018 Tickets - Dresden, Scheune

Event-Datum
Mittwoch, den 19. Dezember 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Alaunstraße 36-40,
01099 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: scheune e.V. (Kontakt)

Ticketpreise
ab 29,40 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Hank von Hell
Rock Hard, Ox! Fanzine, metal.de und Avocado Booking präsentieren:

Hank Von Hell
"Pretty Decent Tour 2018"

Hank Von Hell a.k.a. Hank Von Helvete, ehemaliger Frontmann von Turbonegro, ist zurück mit ganz großem Aufschlag. "Egomania" heißt sein im November via Century Media / Sony erscheinendes Album, und die Debütsingle "Bum to bum" lässt gar nicht erst Zweifel daran aufkommen, dass er das Handwerk des guten alten Rock'n Roll mit Hang zu einem Hauch von Glam und Bombast nicht verlernt hat. Nach ausgiebiger Rekonvaleszenz von den Nebenwirkungen eines Lebens auf der Überholspur mittels sozialen Engagements auf den Lofoten Inseln ist er nun wieder Ready to Rock. Und spätestens nach dem im Video zur Single dokumentierten Initiations-Kick durch Jack Ass' Steve-O ist der Hüftschwung wieder ganz der alte und der Aluhut durch Corpsepaint und Zylinder ersetzt - auch wenn letzterer mittlerweile weiß ist, weil ja schwarz jeder kann. Im Dezember stellt er sein Album mit samt seiner neuen, solide besetzten Band, erstmals auch live auf deutschen Bühnen vor, und wird auch Dresden einen Besuch abstatten. Und ob die "ass rocket" live auch noch im Programm ist, das findet am besten selber raus!

Einlass 19:00
Start 20:00
Bild: Scheune Dresden

Die Scheune ist das Kulturzentrum in der Dresdner Neustadt. Seit mehr als 60 Jahren wird in dem Club Kultur gemacht. Mit über 300 Veranstaltungen im Jahr und mehr als 60.000 Besuchern betreibt der scheune e.V. das Haus zwischen Tradition und Innovation. Fast täglich darf man sich von Konzerten bekannter & noch unbekannter Indie-, Rock- oder Electroacts, aber auch Heavy Metal oder Punk mitreißen lassen. Wer es entspannter mag, hat dazu bei den zahlreichen Literaturveranstaltungen die Gelegenheit, sei es beim Poetry Slam am ersten Donnerstag im Monat oder den Solo-Lesungen zeitgenössischer Autoren. (Foto: Tino Schierbaum)