Harley Cro-Mags Flanagan - + Lifesick + Deluminator + Minus Hope Tickets - Dresden, Scheune

Event-Datum
Mittwoch, den 06. Dezember 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Alaunstraße 36-40,
01099 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: scheune e.V. (Kontakt)

Ticketpreise
ab 18,30 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Harley Cro-Mags Flanagan - + Lifesick + Deluminator + Minus Hope

Bild: Harley Cro-Mags Flanagan - + Lifesick + Deluminator + Minus Hope
Spricht man über NY Hardcore kommt man an Harley Flanagan nicht vorbei. Er ist eine der zentralen Figuren der Szene und seit der ersten Stunde mit dabei. 1981 gründete er die Cro-Mags, die neben Agnostic Front die ersten waren, die ihren rohen Hardcore Punk aufnahmen, ihre Spielweise auch gegen die Vorurteile vieler Hater verteidigten, keine Berührungsängste zu den damals so angesagten Metalbands wie Motörhead oder Megadeath hatten, und somit Stilikonen der Musikszene ihre Heimatstadt wurden. Die Band war immer kontrovers, ihre Laufbahn ein Kommen und Gehen von Bandmitgliedern - übrigens nicht immer in Frieden. Ihr erster Sänger John Joseph ist noch heute mit seiner Version der Cro-Mag on Tour, und wenn beide mal aufeinandertreffen wird es schonmal handgreiflich. Der Purist gesteht aber Flanagan als Gründungsvater der Band die Realness zu, und jener zeigt auch 25 Jahre später echtes Stehvermögen und liefert ungemein energiegeladene, dynamische Shows ab. Harley Co-Mags Flanagen sind neben dem Altmeister himself an Bass und Gesang noch seine beiden ehemaligen Weggefährten Gabby Abularach an der Gitarre und Garry Sullivan an den Drums. Live gibt es Songs aus dem Kultalben „Age Of Quarrel“ und „Best Wishes“ sowie einiges neues Material.

Supports:
LIFESICK (Dark Hardcore - DK - Southern Lord)
DELUMINATOR (Hardcore - Dresden - Farewell Rec.)
MINUS HOPE (Hardcore - Dresden)

Einlass 19:00 / Start 19:30
Bild: Scheune Dresden

Die Scheune ist das Kulturzentrum in der Dresdner Neustadt. Seit mehr als 60 Jahren wird in dem Club Kultur gemacht. Mit über 300 Veranstaltungen im Jahr und mehr als 60.000 Besuchern betreibt der scheune e.V. das Haus zwischen Tradition und Innovation. Fast täglich darf man sich von Konzerten bekannter & noch unbekannter Indie-, Rock- oder Electroacts, aber auch Heavy Metal oder Punk mitreißen lassen. Wer es entspannter mag, hat dazu bei den zahlreichen Literaturveranstaltungen die Gelegenheit, sei es beim Poetry Slam am ersten Donnerstag im Monat oder den Solo-Lesungen zeitgenössischer Autoren. (Foto: Tino Schierbaum)

Scheune, Dresden