Heilige Nacht - Eine Weihnachtslegende von Ludwig Thoma gespielt von Bettina Mittendorfer Tickets - Offenberg, Weisses Haus

Event-Datum
Samstag, den 01. Dezember 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wildenforster Str. 6,
94560 Offenberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Hacker Feinmechanik GmbH (Kontakt)

Karten für Schwerbehinderte/Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson sind nur über den Veranstalter unter der Rufnummer 0991 99 890 46 erhältlich.
Ticketpreise
ab 19,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Heilige Nacht - Eine Weihnachtslegende von Ludwig Thoma gespielt von Bettina Mittendorfer

Bild: Heilige Nacht - Eine Weihnachtslegende von Ludwig Thoma gespielt von Bettina Mittendorfer
Die "Heilige Nacht" gehört zu dem Schönsten und Bekanntesten aus Ludwig Thomas umfangreichem Werk. In vierzeiligen gereimten Strophen erzählt er in der Mundart "seiner Bauern" die Weihnachtsgeschichte. Das biblische Geschehen hat Thoma in die tief verschneite oberbayrische Landschaft verlegt und die biblische Welt in eine oberbayrische Dorfwelt umgedeutet: Hier trinken Joseph und seine "Spezln" schon gerne die eine oder andere Maß Bier. Die Schauspielerin Bettina Mittendorfer, spielt hier den Couplettsänger Luggi, der in die verschiedensten Rollen schlüpft: Maria und Joseph, Josias, Simmei, den kommentierenden Engel vom Himmel, und alle Figuren, die die Weihnachtsgeschichte beinhaltet. Die "heilige Nacht" ist alles andere als heilig, sie zeigt eine Zweiklassengesellschaft auf in der Maria und Joseph von den Reichen abgewiesen werden und nur die bettelarmen Hirten die Bedeutung der Heiligkeit dieser Nacht erkennen. Kein Wunder also, wenn "Luggi" mit gesundem Volkszorn, laut, schrill und frech, den Wohlhabenden die Meinung sagt. Bettina Mittendorfer bringt Thomas Verserzählung mit einer herzbewegenden Innigkeit und zarten Komik auf die Bühne, daß jeder im Raum meint, diese Geschichte noch nie gehört zu haben. Sie bringt den Text mit der notwendigen Kritik, aber auch mit der ganzen Poesie, die in ihm steckt, auf die Bühne. Und damit wird die "heilige Nacht" wieder ganz modern. Und wenn der Luggi als Engerl mit der ganzen Wut im Bauch herausschreit, "ob es denn nichts bedeutet, daß das Christkind bloß Arme gesehen haben", spätestens dann ist man ganz ergriffen, und man erkennt, daß diese Wut wohl heiliger ist, als so manches, was sich "heilig" nennt. 2004 erhielt Bettina Mittendorfer den Publikumspreis des Theaterforum Gauting für die "heilige Nacht"

Weisses Haus, Offenberg